TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

  • Gymwelt

Frauen starten mit 2 Siegen in die Faustball-Regionalliga

Das Schwiegershäuser Frauenteam startet fulminant in seine erste Regionalligasaison. Mit 4:2 Punkten belegt die Mannschaft vorerst Platz 4 beim Saisondebüt in Liga 3 und übertraf damit sämtliche im Vorfeld gehegten  Hoffnungen und Erwartungen. Gegen die beiden Mitaufsteiger TuS Döhlen und TuS Empelde konnte sich die Mannschaft jeweils mit 2:0 durchsetzen. Lediglich gegen den Ahlhorner SV 2, Absteiger aus der 2. Bundesliga, musste eine 0:2-Niederlage hingenommen werden.

Die Frauen mit Trainer Yannick Diekmann nach dem überaus erfolgreichen Auftaktspieltag in der Regionalliga:

Die Partie gegen den Gastgeber TuS Döhlen begann noch auf nassem Rasen. Das wusste der TSV-Angriff besser zu nutzen als der Gegner. Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung tat das übrige zum ersten Regionalligasieg eines Schwiegershäuser Teams bei. Mit 2:0 (11:9, 11:7) gingen die ersten Punkte in den Vorharz. Nächster Gegner war dann mit dem TuS Empelde der Mitaufsteiger und Bezirksoberligameister aus der Vorsaison. Gingen im vergangenen Jahr noch beide Partien auf Rasen verloren, konnte jetzt der Spieß umgedreht werden. Auf dem immer mehr abtrocknenden Spielfeld kam den Schwiegershäuser Spielerinnen erneut die sehr geschlossene Mannschaftsleistung zugute. In einem ausgeglichenen Match sicherten sie sich erneut mit 2:0 (11:9, 11:8) knapp den zweiten Saisonsieg. Gegen den Ahlhorner SV 2 lief es dann nicht mehr so rund. Vielleicht war der zu große Respekt an der Niederlage schuld. Wie auch immer – nach 3 Angabefehlern zu Beginn ließ sich Ahlhorn den Auftaktsatz nicht mehr nehmen und sicherte sich diesen mit 11:8. Die Fehler nahmen dann im 2. Satz sogar zu. Gerade gegen die sogenannten „Rollerangaben“ – von unten im hohen Bogen geschlagene Angriffsbälle auf die Grundlinie – tat sich Schwiegershausen in dieser Phase sehr schwer. Diese Angaben wurden nur sehr unsicher nach vorne gebracht und konnten dort dann leider auch nicht verwertet werden. Entsprechend brach der Spielfluss zusammen und die Fehlerquote schnellte nach oben. Mit 2:11 ging der Satz deutlich verloren und damit das Spiel mit 2:0 an Ahlhorn. Mit 4:2 Punkten gelang dem Team trotz der Niederlage ein imposanter Start in die Regionalliga. Trainer und Spielerinnen wissen, wo sie im Training ansetzen müssen und werden dieses entsprechend umsetzen. Für den TSV kamen zum Einsatz: Carina Berger, Celina von Daake, Laura Kaisner, Kimberly und Joanna Niehus, Ann-Celine Fiolka und Jordis Diederich. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag beim TV Brettorf.

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.