TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

Powerwoman / Powermen – Tour - Bericht Quedlinburg

Bilder und Text: Matthias Loch

In diesem Jahr wurde Quedlinburg als Ziel der Powerwomen/-men Radtour ausgewählt.

Am Freitag wurde bereits der Harz mit dem Auto überquert und die Teilnehmer des diesjährigen Bike Wochenende trudelten nach und nach in der Unterkunft nahe der Innenstadt von Quedlinburg ein.Nach Ankunft aller Teilnehmer unternahmen wir noch eine kleine Sightseeing-Tour durch die Innenstadt, bevor wir gemeinsam gegessen haben. Anschließend gab es dann noch einen Scheidebecher im Pub.

Am Samstag ging es um 09:30 Uhr mit den Bikes los. Reimie hatte die diesjährige Tour bereits 2019 erkundet, da diese Tour eigentlich schon für 2020 geplant war, aber aufgrund der Pandemie mehrfach verschoben wurde.

Die Tour führte uns über Feldwege von Quedlinburg in Richtung Ballenstedt. Bei Sonnenschein und leichter Bewölkung ging es dann rund um Ballenstedt. Hier wurden verschiedene Punkte wie der Bismarkturm, der alte Kohlenturm, das Mausoleum von Meisdorf, der vierte Friedrichshammer und von ein paar wenigen noch die steile Auffahrt zum Falkenstein abgefahren. Das Terrain wechselte von Feldwegen auf Waldwege bis hin zu Trails. Die Mittagspause erfolgte in der Nähe vom Mägdesprung an einem Imbiss-Stand.Zurück in Quedlinburg genossen wir dann noch auf dem Quedlinburger Marktplatz Kaffee und Kuchen. (Von dem ein oder anderen wurde allerdings auch ein Kaltgetränk bevorzugt.) Abends haben wir im Gewölbekeller eines Hotels gegessen und wechselten dann gemeinsam wieder in unser auserkorenes Pub, um uns gemeinsam das Achtelfinale (Deutschland – Dänemark) anzuschauen.

Am Sonntag früh fuhren wir ein Stück mit dem Auto nach Blankenburg zum Kloster Michaelstein. Von dort aus radelten wir über Wald- und Feldwege Richtung Langenstein. In Langenstein machten wir dann einen Stopp bei den Höhlenhäusern und bekamen dort noch eine Führung mit interessanten Informationen eines Förderverein Mitglieds. (Respekt, was Reimie so alles organisiert hatte!) Weiter ging es auf dem Holtemme - Radweg bis nach Wernigerode. Von Wernigerode aus dann entlang am Harz Rand zurück zum Kloster Michaelstein. Auch diese Tour konnten wir ebenfalls trocken absolvieren, obwohl uns Regen angedroht wurde. Am Kloster kehrten wir am Self-Service Restaurant ein und versorgten uns unter anderem noch mit frischer Forelle. Am Nachmittag machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Reimie, der die diesjährigen Touren geplant hatte.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId3db3391a81

 

T-Shirts sind nochmal bestellbar

Auf Grund verstärkter Nachfragen bestellen wir nochmal TSV TShirts nach. Bitte meldet euch bei Interesse bei euren Übungsleitern oder bei Miriam (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Entgültiger Bestellschluss ist der 31.07.2024.

Norddeutsche Meisterschaften der Senioren in Rathenow/Brandenburg

Text und Bild: Henning Holland

Am vergangenen Wochenende fanden in Rathenow die diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathletik "Senioren –Masters" statt. Bei den Norddeutschen Meisterschaften sind Teilnehmer aus insgesamt 7 Norddeutschen Landesverbänden am Start.
Einziger Teilnehmer aus dem NLV-Kreis Osterode war Henning Holland von der LG Osterode, der in insgesamt 4 Disziplinen in der Klasse M 60 an den Start ging.
Wegen der langen Anreise klingelte der Wecker am frühen Samstagmorgen bereits gegen 05.30 Uhr. Abfahrt dann gegen 06.30 Uhr, um pünktlich am Ausrichtungsort einzutreffen, denn der erste Start war bereits um 11.30 Uhr. Am Nachmittag herrschten im Stadion Temperaturen von über 30 Grad, die den Wettkampf erschwerten.
Los ging es dann zunächst über die 100 m Hürden. In einem gut besetzten Feld gelang Henning ein flüssiger Lauf über die 10 Hürden. Am Ende blieben die Uhren bei 19,02 sec. stehen. Dies bedeutete in der Endabrechnung den 3. Platz.
Dann stand nach einer nur kurzen Pause der Dreisprung auf dem Programm. Auch hier hatte Henning starke Konkurrenz. Im 5. Versuch gelang ihm dann jedoch ein guter Versuch auf die in diesem Jahr noch nicht erreichte Weite von 10,05m. Diese sollte zum Schluss für den Sieg und den damit ersten Titel eines Norddeutschen Meisters ausreichen.
Weiter ging es zum Hochsprung. Hier hatte Henning mit Schmerzen der Achillessehne zu kämpfen, die nach dem Dreisprung begannen. Er konnte so seinen Anlauf und den Absprung nicht wie gewohnt durchführen. Dennoch reichte die übersprungene Höhe von 1,43 m an diesem Nachmittag für den nächsten Titel, da die Konkurrenz hier nicht sehr stark war.
Für Henning stand am Sonntag dann noch der Weitsprung an. Nach dem harten Programm am Samstag schmerzte die Achillessehne zwar noch immer, aber Henning ließ es sich nicht nehmen seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Die Temperaturen waren heute angenehmer.
Henning traf auf starke Gegner und so entwickelte sich ein spannender Wettkampf. Bis zum 4. Durchgang lag Henning noch hinter der Konkurrenz, dann gelang ihm im 5. Versuch ein Sprung auf die gute Weite von 4,88m (Saisonbestleistung). Diese Weite wurde nicht mehr übertroffen und so freute sich Henning am Ende über den 3. Titel eines Norddeutschen Meisters an diesem Wochendende.
So konnte Henning an diesem Wochenende alle drei angebotenen Sprungwettbewerbe für sich entscheiden. Insgesamt also, nach den erfolgreichen Landesmeisterschaften vor 4 Wochen in Schöningen, ein erneut erfolgreiches Wochenende für den Sportler aus Schwiegershausen.
Am späten Nachmittag wurde dann, noch vor dem heftig einsetzenden Regen, die Heimfahrt angetreten.

Etappenmarathon machte wieder Halt in Schwiegershausen

Text und Bilder: Olaf Kaisner

222 Teilnehmer, darunter auch 13 Starter vom TSV Schwiegershausen, machten sich am vergangenen Mittwoch auf den Weg, um die 4. Etappe des diesjährigen Osteroder Etappenmarathons zu bestreiten. Bei angenehmem Laufwetter ging es 6,4km durch die Bever, bevor der Abend bei Gegrilltem, Salaten und Kaltgetränken vor der Sporthalle ausklang. Ein großer Dank geht an alle Teilnehmer und vor allem die Helfer.

 

Landesmeisterschaften der Senioren in Schöningen

Text und Bild: Henning Holland

Am vergangenen Wochenende fanden in Schöningen die diesjährigen Leichtathletik- Landesmeisterschaften der Senioren statt. Einziger Teilnehmer aus dem NLV-Kreis Osterode war Henning Holland von der LG Osterode, der in  insg. 5 Disziplinen in der Klasse M 60, an den Start ging.  

Los ging es für Henning am Samstag zunächst über die 100 m Hürden. Ein flüssiger Lauf über die insg. 10 Hürden wurde mit der guten Zeit v. 18,60 sec. und dem ersten Titel eines Landesmeisters belohnt. Dann stand der Dreisprung auf dem Programm. Hier absolvierte Henning nur 2 Versuche um Kraft für den Rest des Tages zu sparen. Seine hier erzielte Weite v. 9,91 m. bedeuteten in der Endabrechnung den 2. Titel an diesem Tag. Weiter ging es zum Hochsprung. Wegen fehlenden Trainings begann Henning bereits bei einer Höhe v. 1,30m den Wettkampf. Er konnte dann bis einschl. 1,50 m. alle Höhen bereits im ersten Versuch meistern und sicherte sich damit den 3. Titel des Tages. Die Höhe bedeuteten zum VJ eine Verbesserung um 3 cm. Insg. war Henning damit sehr zufrieden.   Zum Abschluss des Tages standen dann noch die 300m Hürden auf dem Programm. Bei einem sehr starken Wind war es nicht einfach über die Hürden zu laufen. Dies zeigte sich auch bei der Zeit v 54,12 sec. Dennoch konnte Henning damit seinen insg. 4. Titel bei diesen Meisterschaften erzielen.

Für Henning stand am Sonntag dann noch der Weitsprung auf dem Programm. Nach dem harten Programm am Samstag hatte Henning mit heftigen Rückenschmerzen zu kämpfen, was sich beim Anlauf und der erzielten Weite deutlich bemerkbar machte. So reichte es an diesem Tag nur zu einer Weite v. 4,44m. Da auch die Konkurrenz schwächelte freute sich Henning trotz der für Ihn  nicht zufriedenstellenden Weite über seinen insg. 5. Titel an diesem Wochenende.

Da der Wettkampf auch gleichzeitig als Bezirksmeisterschaften des Bezirkes Braunschweig ausgetragen wurde kamen noch einem 5 Titel eines Bezirksmeisters hinzu. Trotz der insg. nicht reibungslosen Vorbereitung ein super Wochenende. Hennig konnte sich in der Endabrechnung über 5 Titel eines Landesmeisters und 5. Titel eines Bezirksmeisters freuen.

Zu den Deutschen Meisterschaften in Erding wird er aufgrund des Trainingsrückstandes nicht fahren. Geplant ist jedoch aktuell noch die Teilnahme an den Nordd.Meisterschaften Ende Juni in Rathenow.  

Fortbildung mal anders

Text und Bild: Olaf Kaisner

Am Wochenende traf sich der Vorstand des TSV mit Partner/Partnerin zu einer etwas anderen Fortbildung. Gemeinsam ging es zu Fuß über den Berg nach Hattorf. Ziel war das Bowlero, wo zunächst gemeinsam gegessen wurde. Danach rollten für zwei Stunden die Bowlingkugeln. Nachdem der Männerturnwart seinem Team mit einem Strike im letzten Wurf den Ausgleich sichern konnte, ging es über den Berg zurück nach Schwiegershausen. Dort wurde die Veranstaltung beim Vereinsvorsitzenden mit einem Glas Sekt auf den Geburtstag der Sportwartin abgeschlossen. Derartige Teambuilding-Maßnahmen sollen fest im Terminplan des Vorstands ihren Platz finden. Für den Sommer hat man sich bereits für ein Duell beim Minigolf verabredet.

Im Bild die Teilnehmer auf der Bowlingbahn in Hattorf

TSV Schwiegershausen B ist Vizemeister der Kreisliga 2

Text und Bild: Sven Gothe

Die zweite Mannschaft vom TSV Schwiegershausen ist nach dem schmeichelhaften Aufstieg in der Vorsaison denkbar knapp an einer faustdicken Überraschung vorbeigeschrammt. Dem Team fehlte am Ende nur ein Punkt zur Meisterschaft in der Kreisliga 2.

Als Tabellendritter aus der Kreisklasse nachgerückt, führte der TSV-B die Tabelle sogar bis zum letzten Spieltag an, kam an diesem aber nicht über ein 6:6 Unentschieden hinaus und musste sich somit dem DC Aueland A geschlagen geben, der final eben diesen einen Zähler mehr auf dem Konto hat.

Das A-Team spielte eine ordentliche Bezirksklassen-Premiere und erreichte, nach zwei Aufstiegen in Folge, den vierten Tabellenplatz. Die Meisterschaft ging an die SVG Göttingen B, die eine tadellose Saison mit 36:0 Punkten hinlegte.

Die Planungen für einen neuen Anlauf in der Spielzeit 2024/25 laufen bereits, Personalverschiebungen gibt es dieses Jahr glücklicherweise nur intern. Durch Neuzugänge kann zudem erstmals eine dritte Mannschaft gemeldet werden.

Um zukünftig noch breiter aufgestellt zu sein, sind die Darter des TSV Schwiegershausen immer auf der Suche nach neuen Spielern.

Interessierte sind eingeladen, donnerstags ab 19:30 Uhr im Vorraum der Mehrzweckhalle vorbeizuschauen.

Eventuell auftretende Fragen werden vor Ort oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beantwortet.

Die zweite Mannschaft des TSV Schwiegershausen:

hinten: Ulli Bergkemper, Sven Gothe und Marc Haeger

vorne: Roland Beuershausen und Alexander Waldmann

Henning Holland vom Bürgermeister geehrt

Henning Holland wurde jüngst von Bürgermeister Augat im Rahmen der diesjährigen Sportlerehrung mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent für seine tollen Leistungen in der Leichathletik bedacht.

Holland hatte bei den letztjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren mit einem 3. Platz im Weitsprung (5,05 m) und im Dreisprung (10,10 m) sowie einem neuen Bezirksrekord im Hürdenlauf (49,84 sec.) geglänzt.

Vereinsshirts zur Abholung bereit

Die Shirts sind eingetroffen und können gegen Bezahlung abgeholt werden. Vorzugsweise bitte per Überweisung an TSV Schwiegershausen, Volksbank im Harz, IBAN DE65 2689 1484 1095 7111 00
unter Angabe aller Namen.
Die Shirts können zu den Geschäftszimmer-Zeiten abgeholt werden.

Kosten:
Erwachsene 28,20 Euro
Kinder/Jugend 15,00 Euro

Großartige Erfolge der kleinen Leichtathleten

Text und Bilder: Miriam Waßmann

13 Kreismeistertitel und viele tolle Platzierungen erkämpften am Samstag unsere Kinder vom TSV bei den  Leichtathletikkreismeisterschaften in Hattorf. 

Sehr erfolgreich und am Ende 4 Titel sicherte sich Mira Bierwirth in der W12. 

Durch Einstellen der eigenen persönlichen Bestleistung von 1,15m im Hochsprung konnte Juli Waßmann in der W11 den Titel erkämpfen. Im Ballwerfen und über die 50m in schnellen 8,5s konnte sie ebenfalls Gold erreichen.
In der W10 war Lenja Bode die Schnellste über 50m (8,8s). Silber gab es zudem im Weitsprung mit 3,13m.
Ava Köster war in der W9 das schnellste Mädchen. Zudem sicherte sie sich den Titel über die 800m Strecke. Zweimal Bronze im Weitsprung und Ballwerfen folgten. 
Einen tollen Wettkampf absolvierten auch unsere jüngsten Starterinnen in der W8. Ella Wode erkämpfte Bronze über 800m und im Ballwerfen. Ebenfalls prima Leistungen zeigten Mila Langer und Amalie Klapproth. 
Jüngster männlicher Teilnehmer vom TSV Jarne Bode (M8) lief über 800m auf den dritten Rang. 
Die kleinen Waßmänner Paul und Max lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. 
Paul entschied mit 0,1s Vorsprung den 50m Sprint für sich. Zudem gewann er den 800m Lauf und das Ballwerfen. Max erzielte Silber über die Laufstrecke und jeweils Bronze im Ballwerfen und Weitspringen. 

Sportabzeichenverleihung beim TSV Schwiegershausen

Bild und Text: Olaf Kaisner

Am Wochenende wurden beim TSV Schwiegershausen die im Jahr 2023 errungenen Sportabzeichen auf dem Sportplatz verliehen. Verbunden wurde diese Veranstaltung mit einer kleinen Feierstunde anlässlich der Einweihung des im zurückliegenden Jahr grundsanierten Umkleidegebäudes.

So durfte der Vereinsvorsitzende Olaf Kaisner gut 70 Gäste auf dem Schwiegershäuser Sportplatz begrüßen. Sein besonderer Gruß galt hierbei zunächst Petra Graunke vom Kreissportbund Göttingen-Osterode. Die Geschäftsführerin der Geschäftsstelle Osterode hatte zwei Ehrungen zu vergeben. Zunächst durfte Sanna Mißling die Bronzene Ehrennadel des LSB Niedersachsen aus ihren Händen in Empfang nehmen. Sanna war von 2012 bis 2024 Jugendwartin im TSV. Elke Schladitz war an diesem Tag verhindert. Sie bekam für ihre Tätigkeit als Schriftwartin von 2002 bis 2024 für über 20-jährige Vorstandsarbeit die Silberne Ehrennadel des LSB in Abwesenheit verliehen. Beide Sportlerinnen waren und sind auch weiterhin bei anstehenden großen Ereignissen wie dem Vereinssportfest, Kinderfasching oder die Kinderweihnachtsfeier stets zur Stelle.

Weiter ging es dann mit den Sportabzeichen. Insgesamt wurden beim TSV in diesem Jahr 84 Sportabzeichen vergeben. Diese gliedern sich in 27 Kinder-/Jugend-, 49 Erwachsenen- und 8 Familienabzeichen. Neben einigen erstmals verliehenen Abzeichen bekamen Wolfgang Bode und Helmut Waldmann das Goldene Sportabzeichen bereits zum 49. Mal verliehen. Er dankte in diesem Zuge auch den mehr als 12 Helfern, die ab sofort wieder montags ab 19:00 Uhr auf dem Sportplatz bereitstehen, um die Disziplinen für das Sportabzeichen 2024 abzunehmen.

Im letzten Drittel der Veranstaltung begrüßte Kaisner zahlreiche ehrenamtliche Helfer zu einer kleinen Einweihungsfeier anlässlich der Sanierung des Umkleidegebäudes im vergangenen Jahr. Er ging noch einmal auf die Anfänge im März 2023 ein und dankte allen Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung. Die neu gestalteten Räumlichkeiten wurden von allen in Augenschein genommen und gelobt. Kaisner schloss den offiziellen Teil mit der Hoffnung, mit diesen Umbaumaßnahmen das sportliche Treiben in den Sommermonaten wieder vermehrt auf den Sportplatz zu verlagern. Vielleicht schafft der TSV es so auch wieder, die magische Zahl von 100 Sportabzeichen zu erreichen.

Landesmeisterin im Werferfünfkampf

Miriam Waßmann feierte am Sonntag ihren ersten Landesmeistertitel in der W40 in Hannover. Mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen sicherte sie sich in den Disziplinen Kugel, Hammer, Diskus, Speer und Gewichtswurf mit 2247 Punkten den Sieg in ihrer Altersklasse. 

Sportabzeichenverleihung und Feierstunde Sportplatzgebäude

Der TSV Schwiegershausen lädt alle AbsolventInnen des Sportabzeichens 2023 sowie HelferInnen beim Umbau des Sportplatzgebäudes und direkte Nachbarn vom Sportplatzweg ganz herzlich anlässlich der Sportabzeichenverleihung und einer Feierstunde zur Einweihung des Sportplatzgebäudes

am 5. Mai 2024 ab 11 Uhr

zu einem kleinen Imbiss und Getränken auf den Sportplatz ein.

Wir freuen uns auf euch!

Minihandballer konnten ihr Können unter Beweis stellen

Text und Bilder: Carina Berger


Am vergangenen Wochenende traten die Minis des TSV Schwiegershausen beim Minispielfest in Rhumetal an. 2 fortgeschrittene Mannschaften mit 12 Kindern wurden gemeldet. Die kleinen Handballer konnten wieder einmal ihr Können unter Beweis stellen und zeigen, was sie jede Woche im Training üben. Jeder einzelne hat eine super Leistung abgeliefert und es konnten viele schöne Tore erzielt werden. Natürlich stand der Spaß im Vordergrund und die TSV Minis konnten einen rundum gelungenen Tag genießen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId475ce091b1

Seniorentreffen in Schwiegershausen

Text und Bilder: Olaf Kaisner

Am Wochenende fand das Seniorentreffen des Turnkreises Osterode in der Schwiegershäuser Sporthalle statt. Der TSV Schwiegershausen als Ausrichter hat hierfür unter Federführung von Seniorenwartin Sonja Schweidler und ihrem Team festlich geschmückte Kaffeetafeln für mehr als 100 Gäste aus 8 Vereinen des Turnkreises eingedeckt.

Vor der offiziellen Eröffnung durften sich die Gäste zunächst mit Kuchen oder Schnittchen versorgen und sich gemeinsam bei Kaffee oder Tee stärken und austauschen. Den Begrüßungsreigen eröffnete schließlich Marion Meyer, im Turnkreis verantwortlich für den Bereich Frauen und Ältere, welche in Absprache mit Sonja Schweidler das Programm für den Nachmittag gestaltete. Ihr schlossen sich Ortsbürgermeisterin Kathrin Schrader, der Vorsitzende des Turnkreises Reinhard Henkel und der TSV-Vorsitzende Olaf Kaisner mit ihren Gruß- und Dankesworten an. Dann wurde es sportlich in der Halle. Unter Anleitung von Christa Ahrens vom MTV Förste begann der sportliche Teil mit Stuhlgymnastik bevor dann schwungvoll und passend unter Sonjas Leitung zu Udo Jürgens „Mit 66 Jahren…“ getanzt wurde. Zum Schmunzeln, aber auch Nachdenken, führte eine von Marion Meyer vorgetragene Geschichte zum Thema „Früher war alles besser…“. Am Ende gab es Präsente. Die ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedes Vereins wurden mit Blumen und Präsenten bedacht. Auch die Ehrenvorsitzende des Turnkreises Osterode, Helga Maaß, durfte sich über einen Frühlingsgruß aus den Händen von Marion Meyer freuen. Gegen 18:00 Uhr endete nach 3 Stunden mit Musik, Unterhaltung und Spaß wieder einmal viel zu schnell ein kurzweiliges Seniorentreffen 2024. Für das Treffen im nächsten Jahr wird noch ein Ausrichter gesucht. Interessenten möchten sich bitte direkt mit dem Vorstand vom Turnkreis Osterode in Verbindung setzen.

 

Ankündigung 16.Osteroder Etappenmarathon vom 09.-15.06.2024

Text: Henning Holland

Auch dieses Jahr findet zum bereits 16.mal der Etappenmarathon rund um Osterode statt. Auch der TSV Schwiegershausen ist als Etappenort am Mittwoch den 12.06.24 wieder mit dabei. Start ist um 18.45 Uhr an der Sporthalle in Schwiegershausen.

Anmeldungen können ab sofort über die bekannte Internetseite www.etappenmarathon.de vorgenommen werden.

Weitere Einzelheiten sind der dort hinterlegten Ausschreibung zu entnehmen.

Für die Starter vom TSV besteht in diesem Jahr das Angebot, dass die Startgebühr von 11 Euro übernommen wird, sofern der Nachweis erbracht wird, dass ein Start an mindestens 4 der insgesamt 7 Etappen erfolgt ist. Auch die Startgebühr für einen Einzelstart am 12.06.24 in Schwiegershausen in Höhe von 3 Euro wird bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises/Quittung vom TSV erstattet.

Mit diesem besonderen Angebot möchte der TSV einen Anreiz geben sich für den Etappenmarathon anzumelden und die Präsenz des TSV dadurch erhöhen.

Also Anmelden, Laufschuhe an und ins Training einsteigen.

Der TSV würde sich über ein starkes Starterfeld aus den Reihen des TSV freuen.

 

Neue T-Shirts für TSV Mitglieder

UPDATE: Bestellungen werden noch bis zum 1. Mai entgegen genommen !!!

Es besteht ab sofort für Erwachsene, Jugendliche und Kinder die Möglichkeit, ein neues TSV Funktionsshirt käuflich zu erwerben. Kostenpunkt: 28,15€ für Erwachsene, 15€ für Kinder/Jugendliche.

Dazu wird Miriam in den nächsten Wochen die Übungsstunden für die Anprobe besuchen und mögliche Bestellungen aufnehmen.

Mit freundlicher Unterstützung durch INTERSPORT Stricker und Publicity Dorste.

Osternestersuche läutet die Osterfeiertage ein

Getreu diesem Motto trafen sich am Karfreitag, um 10.30Uhr 28 Kinder an der Sporthalle, um nach einer kurzen Wanderung Richtung Motorradhütte auf gemeinsame Osternestersuche zu gehen. Das schlechte Wetter tat dabei der Laune keinen Abbruch und wenn auch so manches Nest etwas knifflig zu finden war, so wurde am Ende jedes Kind mit einer süßen Überraschung belohnt.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProIdc0a8219db0

BBDV-Saison biegt auf die Zielgerade ein

Text und Bild: Sven Gothe

Für die Dart-Teams des TSV Schwiegershausen beginnt die heiße Phase der laufenden Spielzeit.

Nach zuletzt durchwachsenen Ergebnissen ist der TSV-A, in der Bezirksklasse 1, auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht. Je ein Sieg (8:4 gg. Jerstedter Falken C), ein Unentschieden (6:6 bei Warriors Göttingen A) und eine Niederlage (4:8 beim DSC Gitter A) schlagen jüngst zu Buche. Neben dem Nachholspiel gegen Ligaschlusslicht Göttingerode B, empfängt das Team bis Saisonende, mit Seulingen B, Göttingen B und Kreiensen A, ausschließlich Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Hochklassige Darts sind damit garantiert.

In der Kreisliga 2 spitzt sich der Kampf um die Tabellenspitze weiter zu. Nach einer Niederlage im direkten Duell (4:8 bei Aueland A) ist der Vorsprung des TSV-B zwar geschmolzen, konnte dank weiterer Siege (7:5 gg. Kreiensen B, 10:2 gg. Adler Goslar A und 7:5 bei Seesen C) aber bei zwei Punkten gehalten werden. Das Team um Kapitän Ulli Bergkemper benötigt somit noch zwei Siege aus den letzten drei Spielen, um sich den Traum von der Kreismeisterschaft zu erfüllen. Mit Seulingen C, Göttingen D und Sievershausen A wartet allerdings ein anspruchsvolles Restprogramm.

Wer die Schwiegershäuser Dartspieler im Saisonendspurt unterstützen möchte, ist wie immer herzlichst eingeladen.

Die nächsten Heimspiele, jeweils um 16:00 Uhr, im Vorraum der Mehrzweckhalle:

06.04.2024                   Feral Hogs Seulingen

27.04.2024                   TSV Göttingerode

04.05.2024                   SVG Göttingen

18.05.2024                   DC No Limits

                                     Tabellenführer der Kreisliga 2: TSV Schwiegershausen B

Unsere Jumping Gruppe kann sich über neue Trampoline freuen!

Text: Laura Rauch; Bilder: Olaf Kaisner und Laura Rauch

Nachdem sich die Jumping-Kurse in den vergangenen 4 Jahren beim TSV Schwiegershausen etabliert haben, wurden nun die alten Trampoline aussortiert und 15 neue original bellicon Trampoline angeschafft.
Das besondere an den bellicons ist die super Verarbeitung und Standfestigkeit. Sie lassen sich um einiges besser und platzsparender lagern und das Sprungerlebnis überzeugte die Teilnehmer auf ganzer Linie.
Wer Lust hat, sich einmal selber davon zu überzeugen, kann sich gerne bei Anja Waldmann melden. Die Jumping Stunden finden mittwochs um 17:45 und freitags um 17:30 statt.

Leichtathleten vom TSV räumen Titel ab

Bilder und Texte: Miriam Waßmann

Am Samstag waren wir zu Gast bei den Leichtathletikhallenkreismeisterschaften in der Lindenberghalle. 12 kleine und große Sportler vom TSV kämpften um Titel und Bestleistungen in den jeweiligen Disziplinen.

Mit 6cm knapp an der 9m Marke vorbei, konnte sich Mattheo Winkler im Kugelstoßen und mit 1,43m im Hochsprung in der M15 den ersten Platz sichern. Beim Hürdenlauf kam er als Zweiter ins Ziel. Konkurrenzlos sicherte sich Jonas Bierwirth in der M14 Gold über 50m, 50m Hürden und den 300m Lauf. In der M12 stieg Janne Wode über die 50m Hürden aufs oberste Treppchen, 2x Silber erkämpfte er über die 50m und 300m.

In der W12 sicherte sich Mira Bierwirth Gold im Hochsprung und Bronze über 50m. Zusammen mit Juli Waßmann (W11) übersprangen beide die neue persönliche Bestleistung von 1,15m. Was für Juli gleichzeitig den Kreismeistertitel bedeutete. Die 50m konnte sie im Anschluss in 8,72Sek. ebenfalls gewinnen. Den Kreismeistertitel über 50m sicherte sich auch Lenja Bode (W10), ohne Konkurrenz sprang sie später erstmalig in der Floptechnik über 0,95cm. Silber erzielte sie beim Hürdenlauf.

Zwei Titel ihr eigen nennen, konnte Ava Köster in der W9. Über 50m (9,23Sek.) und im Standweitsprung (1,60m) holte sie Gold. Tolle Platzierungen schafften auch die Waßmann Zwillinge. Max sicherte sich Silber über 50m (9,21Sek.) und Bronze im Standweitsprung der M9. Sein Bruder Paul kam in 9,27Sek. auf Rang 4 und im Standweitsprung auf einen tollen 5. Platz. Belohnen konnten sich die Jungs im Anschluss zusammen mit Jarne Bode mit Gold in der Staffel. Jarne (M8) gelang mit 1,28m eine tolle Leistung beim Sprung.

Die Kleinste im Starterfeld machte den größten Satz beim Standweitsprung. Mila Langer sprang mit 1,35m zum Kreismeistertitel in der W8. Ebenfalls eine tolle Weite erzielte Ella Wode, sie sicherte sich über die 50m den Silberrang.

Ein großes Kompliment an alle 12 Aktiven und ein großes Dankeschön an Pauline und Emma Waldmann, die mich und die Kinder/Jugendlichen so toll unterstützt haben. Am 4. Mai finden die Titelkämpfe dann wieder draußen statt.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId8d80c72660

Fahrradgruppe startet in die Saison

Ab dem 7. März startet die gemischte Fahrradgruppe bei passendem Wetter wieder jeden Donnerstag eine kleine Tour. Wer Lust hat, zur Truppe dazuzustoßen, kann sich gerne bei Ingrid Kopitzki (Wulftener Straße 50) melden.

Dart-Teams kommen gut aus der Winterpause

Text und Bild: Sven Gothe

Der Rückrundenauftakt ist für beide BBDV-Mannschaften des TSV Schwiegershausen mehr als geglückt. In der Bezirksklasse 1 konnten sowohl gegen den DC Guinness Adelebsen A, wie auch beim DC GoIn Uslar B, zwei glatte 9:3 Siege gelandet und damit Tabellenplatz 3 gesichert werden. Eine starke Leistung, nach zwei Aufstiegen in Serie, erneut im oberen Drittel mitzumischen.

TSV-A:

Patrick Schwab (TC), Sven Bierwirth, Mirko Wills, Daniel Bringmann und Patrick Hanel

 

Die Reserve startet ebenfalls mit zwei souveränen Siegen (10:2 gg. Flying Darts Mingerode und 11:1 beim DC GoIn Uslar) in das Jahr 2024. Die Tabellenführung der Kreisliga 2 konnte damit sogar um zwei Punkte ausgebaut werden. Mit den Teams der SVG Göttingen D, den No Limits aus Kreiensen B und dem DC Aueland A zeichnet sich ein spannender Vierkampf um die Meisterschaft ab.

TSV-B:

Ulli Bergkemper (TC), Roland Beuershausen, Marc Haeger, Alexander Waldmann und Sven Gothe

 

Auch die Hobby-Liga Spieler freuen sich, am 5. Spieltag der SHL, über ihren zweiten Sieg (9:3 gg. TSV Eintracht Wulften 2) und dem damit verbundenen Sprung auf Tabellenplatz 8. In den nächsten Partien hängen die Trauben, bei den bisher verlustpunktfreien Meisterschaftsfavoriten DC Herzberg und TSV Eintracht Wulften 1, um einiges höher.

TSV:

Stefan Bierwirth, Marco Wode, Thorsten Matysiak, Ingo Kadawy und Niklas Gothe

Beim Doppelspieltag DC GoIn 07 Uslar : TSV Schwiegershausen

Jahreshauptversammlung 2024

Text und Bilder: Jana Großkopf

Am 12. Januar hat die Jahreshauptversammlung des TSV Schwiegershausen im Gasthof Ohnesorge in Schwiegershausen stattgefunden. Die Versammlung war mit 95 Mitgliedern nicht ganz so gut besucht wie letztes Jahr, was jedoch auch auf die eisigen Wetterbedingungen zurückzuführen sein könnte, sodass der ein oder andere nicht vor die Tür treten mochte. Umso beeindruckender kam dafür die Mitteilung, dass der TSV Schwiegershausen einen Anstieg der Mitgliederzahlen um 47 neue Vereinsmitglieder für das Jahr 2023 verbuchen konnte. Aber der Reihe nach.

Als Ehrengäste waren die Ortsbürgermeisterin Katrin Schrader, der 1. Vorsitzende des Turnkreises Osterode am Harz Reinhard Henkel, vom Kreissportbund Göttingen-Osterode die Geschäftsführerin der Geschäftsstelle Osterode Petra Graunke, der 1. Vorsitzende der HSG oha Rainer Großkopf sowie Ehrenortsbürgermeister Helmut Kamper vertreten.

Die Versammlung wurde standesgemäß mit der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Olaf Kaisner, eröffnet. Auch in diesem Jahr, ließ es sich Olaf Kaisner nicht nehmen, einen kurzen Einblick in die Geschichte des TSV Schwiegershausen zu geben, genauer gesagt in die Jahreshauptversammlung aus dem Jahr 1975. Nach diesem interessanten Auszug aus der damaligen Versammlung, wurde die Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung aus 2023 beschlossen. In diesem Zusammenhang sprach Olaf Kaisner auch ein Dankeschön an Laura Rauch aus, die sich um die Zusammenstellung der ausliegenden Broschüren gekümmert hatte.

Anschließend wurde das Wort an die anwesenden Ehrengäste übergeben. Ortsbürgermeisterin, Katrin Schrader, bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit und würdigte das tolle Angebot beim TSV Schwiegershausen. Sie betonte weiterhin, dass die Vereine in den Dörfern zusammenrücken sollten und hob hervor, dass der TSV hier mit einem positiven Beispiel voran ginge. Reinhardt Henkel kam darauf zu sprechen, dass in 2023 endlich wieder alle Veranstaltungen aufgenommen werden konnten und bedankte sich für die Durchführung des Gaufrauentreffens, für die Teilnahme am Wandertag des Turnkreises sowie für die anstehende Ausrichtung des Seniorentreffens vom Turnkreis in 2024. Abschließend betonte Rainer Großkopf noch die erfolgreiche Jugendarbeit bei der HSG oha sowie die positive Entwicklung der Damenmannschaft, aber wies auch darauf hin, dass das Jahr 2023 wieder einige Herausforderungen bereithielt. Der neue Kooperationsvertrag zwischen den Stammvereinen steht dagegen kurz vor dem Abschluss. Weiterhin bedankte auch er sich, für die gute Zusammenarbeit mit dem TSV Schwiegershausen und verkündete, sein Amt des 1. Vorsitzenden der HSG oha zum Sommer niederzulegen.

Nun folgte der Bericht des 1. Vorsitzenden, Olaf Kaisner, der das Jahr 2023 aus Vereinssicht als überaus anspruchsvolles Jahr betitelte, was vor allem auf die Baumaßnahme auf dem Sportplatz zurückzuführen war. Das Mammutprojekt überdauerte bislang 9 Monate, 30 Arbeitseinsätze und mehr als 1000 Arbeitsstunden. Mehr als 60 Helfer waren bereits im Einsatz, was dazu führte, dass die ursprünglich geplanten Kosten um 35.000 Euro gesenkt werden konnte. Hier zeigte sich einmal mehr, wie gut der Zusammenhalt und das Engagement im Dorf vertreten ist. Olaf Kaisner nutzte auch diese Bühne, um noch einmal ein großes Dankeschön an alle Helfer zu richten und ganz besonders Sven Wassmann hervorzuheben, der unermüdlichen Einsatz zeigte sowie Ideen und Werkzeuge stets bereit hielt. Weiterhin galt sein Dank noch der anwesenden Petra Graunke vom Kreissportbund und den Koordinator für Vereine und Verbände Udo Küster, die jederzeit als Ansprechpartner dem Verein zur Seite standen, wenn es um einzuhaltende Vorgaben oder auszufüllende Formulare ging.

Weiterhin rundet die im September aufgestellte und eingeweihte Inklusionsschaukel das Gesamtbild auf dem Sportplatz ab. In diesem Zusammenhang wurde ein Dankeschön an Sanna und Fabian Mißling und deren großes Helferteam ausgesprochen, die die Umsetzung vorangetrieben und mit möglich gemacht haben. Das letzte Puzzleteil in diesem Kontext bildet noch die Aktion zu den Bausteinen. Laura Rauch hat hier mit großer Unterstützung dazu beigetragen, dass dieses Projekt, welches die Außenansicht des Hauses auf dem Sportplatz mit Bausteinen á 25 Euro versehen werden sollte. Insgesamt wurden 294 Bausteine verkauft und es kamen 7.350 Euro an Spenden damit zusammen, die direkt in die weitere Gestaltung des Sportplatzes fließen sollen.

Nach drei Jahren Wartezeit konnte 2023 der TSV Schwiegershausen auch endlich das Gaufrauentreffen in Hattorf ausrichten. Ines Mißling hat ein tolles Team an Helfern zusammengestellt, die die 250 Gäste zu voller Zufriedenheit umsorgt haben. Die Jumping Gruppe um Anja Waldmann konnte zusätzlich die Anwesenden mit einer tollen Choreografie begeistern. Auch Sonja Schweidler ließ es sich nicht nehmen, die Menge nach Kaffee und Kuchen mit musikalischer Unterstützung in Bewegung zu bringen.

Die Sportwartin, Miriam Wassmann, berichtete im Anschluss über das breite Sportangebot des TSV Schwiegershausen, welches für Klein und Groß verschiedene Sportkurse bereithält. Besonders in der Leichtathletik-Sparte konnten einige der Vereinsmitglieder tolle Ergebnisse erzielen. Außerdem konnten 70 Einzel- und 8 Familiensportabzeichen für das Jahr 2022 noch verliehen werden. Die Darter des TSV Schwiegershausen haben zudem den Aufstieg in die Bezirksklasse zu bejubeln gehabt. Schließlich wurde der Beitrag noch mit einem großen Lob an alle Übungsleiter und Übungsleiterinnen abgerundet, die dieses tolle Sportangebot möglich machen, sodass Ende 2023 die Mitgliederzahl auf 858 angehoben werden konnte im Vergleich zu 811 Mitgliedern aus dem Jahr 2022.

Der nächste Punkt auf der Tagesordnung hielt die Ehrungen bereit. Die Verleihung der Kreisehrennadeln stand zunächst an und die wurde vom Vorsitzenden des Turnkreises Osterode, Reinhard Henkel, an Kassenwartin Pia-Susann Kaisner, Sportwartin Miriam Waßmann, Schriftwartin Elke Schladitz und Leichtathletikfachwart Henning Holland überreicht.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId968b90504c

Im Anschluss wurden noch einmal die Ehrungen für 25- und 50-jährige Mitgliedschaft sowie die Ehrenmitglieder verlesen. Die Verleihung fand bereits die Woche zuvor in einer kleinen Feierstunde im Vereinslokal statt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden die Mitglieder Fabian Großkopf, Rolf Oppermann, Kai-Uwe Reher und Christiane Wode geehrt. Zu den Jubilaren Kategorie 50-jährige Mitgliedschaft gehörten Uwe Bierwirth, Marco Bode, Marianne Deichmann, Rüdiger Großkopf, Silvia Hildebrandt, Hans-Heiner Spillner und Klaus Weigelt. Die folgenden Ehrenmitglieder wurden geehrt Edgar Bierwirth, Wolfgang Bode, Rainer Brakel, Marianne Deichmann, Erwin Fichtner, Jürgen Kruppa, Klaus Kubat, Hilda Sonntag, Siegfried Sonntag, Dagmar Strüver, Wilfried Waldmann, Rolf Oppermann und Edmund Wode.

Der Bürgermeister-Kamper Pokal ging in diesem Jahr an ein ganz besonders Team.

Weiterlesen ...

Hattrick – Patrick Schwab auch 2023 Vereinsmeister

Text und Bild: Sven Gothe

Er hat es schon wieder getan: Patrick Schwab sichert sich bereits zum dritten Mal in Folge den Titel als Vereinsmeister des TSV Schwiegershausen. Zwar konnte er seine überragende Leistung aus dem Vorjahr (186 Punkte) dieses Mal nicht toppen, solide 143 Punkte reichten aber dennoch, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Marc Haeger (128 Punkte) und Ulli Bergkemper (102 Punkte).

Mit dieser Dominanz schließt sich nun das Kapitel, die JDC-Challenge als Wertung für den Vereinsmeistertitel heranzuziehen. Zu Jahresbeginn wurde eine interne Turnierserie ins Leben gerufen.

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird ab 20:00 Uhr ein Turnier im Doppel-KO Modus durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des TSV Schwiegershausen. Punkte für Teilnahmen und Platzierungen fließen in eine Rangliste, an deren Spitze im Dezember der Vereinsmeister 2024 stehen wird.

Die Erstplatzierten der Vereinsmeisterschaft 2023: Marc Haeger, Patrick Schwab und Ulli Bergkemper

 

 

Die Erstplatzierten der Vereinsmeisterschaft 2023:

Marc Haeger, Patrick Schwab und Ulli Bergkemper

Ehrungen TSV Schwiegershausen

Text: Jana Großkopf; Bilder: Olaf Kaisner

Am 6. Januar 2024 begrüßte der 1. Vorsitzende des TSV Schwiegershausen, Olaf Kaisner, im Vereinszimmer zu den Ehrungen. An diesem Nachmittag wurden Mitglieder des TSV Schwiegershausens für 25- und 50-jährige Mitgliedschaft sowie neue Ehrenmitglieder geehrt. Es haben 16 von insgesamt 22 zu ehrenden Teilnehmern an der Veranstaltung teilgenommen.

Gestartet wurde mit den Jubilaren, die bereits seit 25 Jahren Mitglied im TSV Schwiegershausen sind. Olaf Kaisner hat es sich nicht nehmen lassen, einen kleinen Einblick in das entsprechende Eintrittsjahr 1998 zu geben und besondere Erlebnisse aus diesen Tagen zu teilen sowie von der damaligen Mitgliederversammlung des TSV Schwiegershausen zu berichten. Geehrt wurden die Mitglieder Fabian Großkopf, Rolf Oppermann, Kai-Uwe Reher und Christiane Wode.

Der nächste Abschnitt sollte nun denjenigen gewidmet werden, die bereits auf 50-jährige Mitgliedschaft blicken können. Auch hier durfte ein Rückblick in die 70er, genauer gesagt in das Eintrittsjahr 1973, nicht fehlen. Zu den Jubilaren in dieser Kategorie gehörten Uwe Bierwirth, Marco Bode, Marianne Deichmann, Rüdiger Großkopf, Silvia Hildebrandt, Hans-Heiner Spillner und Klaus Weigelt.

Abschließend konnte sich der 1. Vorsitzende dem größten Block der zu ehrenden Mitgliedern widmen. Um als Ehrenmitglied geehrt werden zu können, muss eine 25-jährige Mitgliedschaft vorliegen sowie das 70. Lebensjahr vollendet sein. In diesem Zusammenhang wurden Ereignisse aus dem Jahr 1953 berichtet, da die meisten Anwesenden in diesem Jahr geboren wurden und Ehrenmitglied geworden sind. Die folgenden Ehrenmitglieder wurden geehrt Edgar Bierwirth, Wolfgang Bode, Rainer Brakel, Marianne Deichmann, Erwin Fichtner, Jürgen Kruppa, Klaus Kubat, Hilda Sonntag, Siegfried Sonntag, Dagmar Strüver, Wilfried Waldmann und Rolf Oppermann.

Ein kleiner Fauxpas ist dem TSV Schwiegershausen bei dem Ehrenmitglied Edmund Wode passiert. Edmund ist versehentlich bislang bei den Ehrenmitgliedern nicht genannt wurden, obwohl er bereits seit 2014 als Ehrenmitglied hätte ausgezeichnet werden müssen. Die Auszeichnung hat der TSV Schwiegershausen nun nachgeholt.

Insgesamt gab es ein positives Feedback für die Veranstaltung und den kurzweiligen, unterhaltsamen und sehr lehrreichen Nachmittag.

Der Vorstand des TSV Schwiegershausen bedankt sich für die gute Teilnahme an der Veranstaltung und möchte noch einmal auf die anstehende Jahreshauptversammlung des TSV Schwiegershausen hinweisen. Die Veranstaltung findet am 12. Januar 2024 um 19:30 Uhr im Gasthof Ohnesorge auf dem Saal statt.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId857f6c254f

Erfolgreiche Hinrunde für Schwiegershäuser Dart-Teams

Text: Sven Gothe

Die Dart-Teams des TSV Schwiegershausen können auf eine ordentliche zweite Jahreshälfte im Braunschweiger Bezirksdartverband (BBDV) blicken.

Beide Mannschaften sind mit dem primären Ziel Klassenerhalt in die Saison gestartet und haben diesen bereits so gut wie gesichert.

Weiterlesen ...

Toller Jahresabschluss beim Silvesterlauf

Text und Bilder: Miriam Waßmann

Bevor das Jahr zu Ende ging, nahmen Tanja Bierwirth und Miriam Waßmann mit ihren Kindern Mira, Jonas, Paul und Max am traditionellen Silvesterlauf rund um den Seeburger See teil. 
Die "Muttis" mussten als erste auf die 5km Strecke. Im Ziel konnte sich Miriam mit einer Zeit von 23:28min mit dem Sieg in der Altersklasse W40 belohnen. Tanjas Ziel war es, unter 30min zu laufen. Mit einer Zeit von 27:33min und dem 4. Platz in der W45 war ihr Vorhaben mehr als erfüllt. 
Die Kinder liefen wenig später eine 1km Wendepunktstrecke. Max und Paul lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Max konnte am Ende das Duell für sich entscheiden. Sie belohnten sich mit Platz 2 und 3 in der U9. Mira erreichte in 4:54min einen tollen 4. Platz in der U12. Jonas lief in der U14 auf Platz 5.
Am Abend wurde dann ordentlich gefeiert und das neue Jahr begrüßt. 

Ergebnis unseres Bausteinprojekts steht fest

Überragende 294 Bausteine wurden an den Mann gebracht! Das sind 7.350€ für ein tolles Projekt auf dem Sportplatz! Ihr habt unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen! Danke, dass sowas mit Euch möglich ist.
Wir wünschen euch einen guten Rutsch und alles Liebe für 2024!
PS.: Solltet ihr gespendet haben, aber euch nicht in der Grafik wiederfinden, dann sagt uns bitte Bescheid. Bei so vielen Spenden, kann es gut sein, dass uns auch mal ein Fehler unterlaufen ist.

Kinderweihnachtsfeier beim TSV Schwiegershausen

Text und Bilder: Olaf Kaisner

Der TSV Schwiegershausen hat am 3. Adventssonntag seine jüngsten Mitglieder zur Kinderweihnachtsfeier eingeladen und diese sind der Einladung gerne nachgekommen. Über 120 Gäste fanden sich Sonntagnachmittag in der Sporthalle ein, um in lockerer Runde den Nachmittag zu genießen.

Zunächst ging es auch sportlich zur Sache. Miriam, Salome, Sonja, Stefan und Sven haben zwei Bewegungsparcours in der Sporthalle aufgebaut. Einen für die jüngsten Vereinsmitglieder und einen für die älteren Kinder. Diese wurden rege genutzt und sorgten für die eine oder andere Schweißperle auf den Schläfen der Aktiven. In den Pausen sorgten Kaffee, frisch gebackene Waffeln, Kaltgetränke und Würstchen für den entsprechenden Ausgleich. Danke an dieser Stelle an unser Küchenteam Elke, Ines und Mira. Neben den sportlichen Aktivitäten wurde auch wieder Baumschmuck und leckere Hexenhäuschen gebastelt und verziert. Vielen Dank an Sanna, Carina, Emma und Pauline für die Unterstützung!

Still wurde es dann, als der Weihnachtsmann am späten Nachmittag in der Sporthalle erschien und für die etwa 60 Kinder Leckereien aus dem mitgebrachten Sack zauberte. Dank der vielen Helfer ein kurzweiliger Nachmittag, der wie immer viel zu schnell zu Ende ging.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProIdc8070ecc59

Hallenolympiade

Text und Bilder: Marianne Dietrich

Am 18.11.2023 haben wir mit 12 von 13 gemeldeten Kindern an der Hallenolympiade teilgenommen. Von 12 Stationen, welche alle in den Sportstunden geübt wurden, konnten 10 ausgewählt werden. Diese wurden dann, mit Unterstützung einiger Eltern, nach und nach absolviert.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Mattheo Winkler 1. Platz

Jonas Bierwirth   2. Platz

Tristan Wode       1. Platz

Max Wassmann   1. Platz

Paul Wassmann   1. Platz

Jarne Bode           1. Platz

Weiter nahmen teil: Lenja Bode, Ella Wode, Frederike Wode, Emma Lynn Müller, Ava Küster, Mira Bierwirth, Emma Füllgrabe

Zum Schluß strahlten aber alle Kinder, denn für ALLE gab es eine Medaille.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProIdc0c8f2ca65

 

Minispielfest in Duderstadt

Text und Foto: Carina Berger

Am Sonntagmorgen machten sich die Minis des TSV Schwiegershausen auf den Weg zum Minispielfest nach Duderstadt. 23 Mannschaften spielten dort in 3 verschiedenen Gruppen gegeneinander. Der TSV trat mit einem Team bei den Fortgeschrittenen an. Besonders der Spaß stand an diesem Tag im Vordergrund. Alle Kinder haben ihre Einsatzzeiten bekommen und durften ihr Können unter Beweis stellen. Das Trainerteam war sehr zufrieden mit den Leistungen der Kids. Alle haben ihr Bestes gegeben und die Fortschritte aus dem Training waren deutlich zu sehen. Am Ende gab es für jeden eine Urkunde und ein paar süße Überraschungen. Ein rundum gelungener Tag.

3. Schwiegershäuser Steeldarts Dorfmeisterschaft

Text & Bild: Sven Gothe

Der “DC Schnurrdart“ hat es geschafft und ist zum zweiten Mal Sieger der Schwiegershäuser Steeldarts Dorfmeisterschaft. Bereits bei der Erstauflage 2019 erfolgreich, mussten sie sich im Vorjahr nur der “Bayern-Runde Anger“ geschlagen geben. Es hat sich also bestätigt, dass kein Weg zum Titel an Marian und Jannes Schreiber vorbeiführt.

40 Teams fanden sich am Reformationstag im Vorraum der Sporthalle ein, um sich in zunächst acht 5er-Gruppen einen Platz im Sechzehntelfinale zu erkämpfen. Nach einer spannenden Vorrunde konnten sich die Favoriten meist souverän durchsetzen und den Gang in die KO-Phase antreten. Neben dem Sieger-Duo haben vor allem Mario Niehus und Stig Mackensen als “Wildecker Dartbuben“ für Furore gesorgt. Im zurecht erreichten Endspiel konnten sie einen 0:2 Rückstand noch einmal ausgleichen, mussten sich im Decider dann aber doch geschlagen geben. Die Vorschlussrunde erreichten zudem die Teams “Never seen & Son“ und “Mütze Glatze“ und landeten damit auf einem geteilten 3. Platz.

Im Namen des TSV Schwiegershausen bedankte sich Fachwart Sven Gothe abschließend bei den 80 Aktiven und zahlreichen Zuschauern für ein buntes Treiben, hob den harmonischen Turnierverlauf hervor und sicherte eine Fortsetzung für den 31.10.2024 zu.

Die prämierten Teams freuen sich gemeinsam über eine gelungene Veranstaltung

Erste Hilfe Lehrgang in der Sporthalle

Liebes Trainerteam,
am 18.11.23 findet im Vorraum unserer Sporthalle ab 09:00 Uhr für alle interessierten TSV-Mitglieder ein 1. Hilfe-Lehrgang vom DRK statt.
Anmeldungen sind ab sofort bei unserer Sportwartin Miriam Waßmann möglich.
Die Kosten für diese Fortbildung trägt der TSV!

Bausteine für unser Projekt "Sportplatz"

Jede/r Interessierte/r kann ab sofort gegen eine Spende von 25€ einen symbolischen Baustein erwerben.
Mit dem Geld sollen besondere Wünsche im Rahmen der Umbaumaßnahmen auf dem Sportplatz verwirklicht werden.
Denkbar wären z.B. Outdoor Fitnessgeräte, eine Boulebahn, ein Multifunktionsfeld, die Instandsetzung vorhandener Geräte etc.
Wer einen Baustein erwerben möchte und/oder einen Vorschlag für ein schönes Projekt hat, das die neue Inklusionsschaukel und das sanierte Sportplatzgebäude ergänzen könnten, kann sich ab sofort an ein Vorstandsmitglied wenden oder uns direkt über unsere Social Media Kanäle kontaktieren.
Wir freuen uns auf ein schönes Gemeinschaftsprojekt !
Aufgrund der super Resonanz werden wir unsere Illustration erweitern und weitere Bausteine ergänzen. Ihr könnt also weiter fleißig spenden und werdet selbstverständlich alle erwähnt!
Und ein Hinweis noch: bis 300€ benötigt ihr keine Spendenquittung für die Steuererklärung. Ein einfacher Nachweis (bspw. Kontoauszug) genügt. Meldet euch aber gerne, wenn ihr trotzdem eine Spendenquittung braucht.
Hier unser wöchentliches Update: Danke für eure bisherige Unterstützung !
Aktualisiert am: 26.10.2023

Spannender Pokalfight in Schwiegershausen

Text und Bild: Sven Gothe

Der TSV Schwiegershausen hat eine Pokalsensation, gegen den Drittligisten aus Bergen, denkbar knapp verpasst und musste sich erst in der „Verlängerung“ geschlagen geben.

Beim Debut im NDV 8er-Teamcup war man ohne große Erwartungen in die Begegnung mit den Dutch Legionairs gegangen und konnte sogar mit 1:0 die Führung übernehmen. Einem 0:4 Lauf der Gäste wurde vor der Pause noch rechtzeitig gekontert und das Ergebnis, nach den Einzeln, so im Rahmen gehalten werden (3:5). In den Doppeln harmonierten die Hausherren dann hervorragend und entschieden drei der vier Sets für sich. Beim Stand von 6:6 musste so das Teamgame entscheiden – 1001, BO5, 8 gg. 8.

Wieder erwischte Schwiegershausen den besseren Start setzte sich 2:0 ab. Wenn an diesem Tag überhaupt etwas von einem (Fünf-) Klassenunterschied zu sehen war, dann von dort an. Die Legionairs agierten jetzt präziser, während die Akteure des TSV mehr und mehr Probleme mit dem ungewohnten Rhythmus hatten. Nichtdestotrotz war im vierten Leg die Möglichkeit zum Sieg gegeben, doch keiner der fünf Matchdarts fand seinen Weg ins Ziel. Durch den Leg-Ausgleich wendete sich das Blatt endgültig, womit sich der haushohe Favorit letztlich doch durchsetzen konnte (6:7).

Für den TSV Schwiegershausen spielten: Roland Beuershausen, Marc Haeger, Sven Bierwirth, Sven Gothe, Mirko Wills, Daniel Bringmann, Patrick Schwab und Patrick Hanel

Erleichterung und Stolz: Am Ende waren beide Teams irgendwie zufrieden

 

Jung und Alt feiern auf dem Oktoberfest

Text und Bild: Olaf Kaisner

Etwa 600 Gäste durfte Olaf Kaisner im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Schwiegershausen und des TSV Schwiegershausen zum Oktoberfest in der Schwiegershäuser Festhalle begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister der Stadt Osterode am Harz Jens Augat, der Ortsbürgermeisterin Kathrin Schrader, dem Ehrenortsbürgermeister Helmut Kamper sowie dem Feuerwehrmusikzug Schwiegershausen unter Leitung von Thomas Jünemann. Nach den Grußworten war es dann Ortsbürgermeisterin Kathrin Schrader vorbehalten, das Oktoberfest nach 3 Jahren Pause mit dem Fassanstich offiziell zu eröffnen. Nach wenigen Schlägen strömte das Festbier in die Gläser und das Fest nahm an Fahrt auf. Kurz vor 21:00 Uhr wurde der Musikzug nach tosendem Applaus vom Publikum in den Feierabend entlassen und durch DJ Alex abgelöst. Alex holte die Feiernden in kurzer Zeit von den Bänken auf die Tanzfläche und verabschiedete sie um 01:00 Uhr in den Feierabend. Für alle Beteiligten ein gelungenes Fest, welches am 12. Oktober 2024 seine Fortsetzung finden soll.

 

Oktoberfest 2023

Am 14. Oktober 2023 findet das diesjährige Oktoberfest des TSV Schwiegershausen und der Freiwilligen Feuerwehr Schwiegershausen in der Mehrzweckhalle statt. Einlass ist ab 16:45 Uhr. Die Eröffnung findet dann um 17:30 mit dem Fassanstich durch Ortsbürgermeistern Kathrin Schrader statt. Untermalt wird die Veranstaltung durch Musik vom Feuerwehrmusikzug Schwiegershausen sowie DJ Alex. Eine Abendkasse wird es nicht geben! Karten sind ausschließlich im Vorverkauf zu haben!

Einweihung der Inklusionsschaukel auf dem Sportplatz in Schwiegershausen

Text: Laura Rauch; Bild: Olaf Kaisner

Vergangene Woche war es endlich so weit. Die erste Inklusionsschaukel im Altkreis Osterode konnte eingeweiht werden. Zu diesem besonderes Anlass konnte der 1. Vorsitzende des TSV Schwiegershausen, Olaf Kaisner, neben Ortsbürgermeisterin Kathrin Schrader sowie den anwesenden Mitgliedern des Ortsrates, auch den Leiter des Bauhofs Osterode, Herrn Hartelt, als Vertreter der Stadt Osterode am Harz, Sarah Beckmann als Vertreterin der IG Streuobst und Marion Klas von der Spedition Obermann aus Osterode begrüßen. Ein besonderer Gruß galt selbstverständlich den Initiatoren, Sanna und Fabian Mißling mit ihrer Tochter Ida.

 

Weiterlesen ...

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Text und Bild: Sven Gothe

Nach dem gelungenen Saisonauftakt in Mingerode konnte der TSV Schwiegershausen B auch sein erstes Heimspiel siegreich gestalten. Gegen das C-Team vom DC GoIn07 aus Uslar stand unter dem Strich ein 10:2 (32:9) Erfolg und zwei weitere Zähler für den Klassenerhalt.

Nach einer etwas holprigen Anfangsphase, in der beide Mannschaften immer wieder mit der Qualität ihrer Aufnahmen haderten, zitterte sich der heimische TSV zu einer 4:2 Halbzeitführung. Mit Wiederbeginn bekamen die Schwiegershäuser mehr und mehr Konstanz in ihr Spiel und gaben lediglich ein weiteres Leg ab. Durch diesen letztlich dann doch souveränen Heimsieg verteidigt der TSV-B die Tabellenführung der Kreisliga 2 – wenn auch nur eine schöne Momentaufnahme.

 

Für den TSV-B spielten:

Roland Beuershausen, Ulli Bergkemper, Marc Haeger und Sven Gothe

 

 

 

 

 

Die Teams aus Schwiegershausen und Uslar trennen sich freundschaftlich 10:2 (32:9)

Bericht von den Norddeutschen- und Landesmeisterschaften der Leichtathletik der Senioren

Text und Bild: Henning Holland

Am vergangenen Wochenende fanden in Zeven die diesjährigen Nordeutschen und Landesmeisterschaften der Senioren-Leichtathleten statt. Von der LG Osterode war Henning Holland in der Klasse M 60 am Start.

Es begann am Samstag mit dem 100m Hürdenlauf. Nach gutem Start konnte Henning die ersten Hürden gut meistern. Doch dann zwickte es im Oberschenkel und eine gute Zeit war dahin. Dennoch reichte es in der Endabrechnung noch für den Titel des Landesmeisters.

Weiterlesen ...

Sportfest unter besonderen Bedingungen

Bilder und Text: Olaf Kaisner; Laura Rauch

Das Sportfest hatte wegen der anhaltenden Bauarbeiten auf dem Sportplatz dieses Jahr seinen Ausgangspunkt in der Sporthalle. Der Vorsitzende Olaf Kaisner eröffnete die Veranstaltung mit seiner Begrüßung um 10:30 Uhr. Anschließend machten sich eine Walkinggruppe und fünf Radfahrgruppen mit Distanzen zwischen 20km und 40km (Ebike, MTB und Gravelbike) und insgesamt knapp 50 Teilnehmern auf die Strecken. Unter anderem führten die sorgsam ausgewählten Strecken die Teilnehmer Richtung Auerhahngehege, Herzberger Schloss oder die Bever.
Von 13:00 bis 15:00 Uhr haben ca. 20 Teilnehmer ihre fehlenden Disziplinen für das Sportabzeichen auf dem Sportplatz absolviert. Hierfür wurde die Laufbahn auf dem Sportplatz glüchlicherweise durch die Stadt Osterode rechtzeitig zum Sportfest einwandfrei hergerichtet. Für die Abnahme der 800 m Strecke traf man sich widerum an der Sporthalle.

Hier konnten sich die Gäste außerdem den ganzen Tag über mit einer Diashow vom Baufortschritt der Bauarbeiten am Gebäude auf dem Sportplatz überzwugen. Vom Beginn Mitte März bis heute.
Hier wurde auch das Bausteinprojekt vorgestellt. Jede/r Interessierte/r kann ab sofort einen Baustein gegen eine Spende von 25€ erwerben und so als Unterstützer Teil des Projekts werden. Wünsche für Veränderungen auf dem Sportplatz, die mit dem Bausteinprojekt verwirklicht werden sollen, wurden in diesem Zusammenhang auch direkt aufgenommen. Ideen waren z.B.: Outdoor Fitnessgeräte, Boulebahnen, Instandsetzung vorhandener Spielgeräte, Outdoor Handball Feld oder ein Multifunktionsfeld.
Wer einen Baustein erwerben möchte, kann sich sehr gerne an ein Vorstandsmitglied wenden oder sich über die social media Kanäle des TSV melden. So können natürlich gerne auch weitere Vorschläge eingereicht werden.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProIdf5b04a64b2
lery}

Erfolgreicher Saisonauftakt für TSV-Darter

Text und Bild: Sven Gothe

Beide Mannschaften des TSV Schwiegershausen feiern einen gelungenen Auftakt in die BBDV-Saison 2023/24.

Bereits am Freitagabend gelang dem TSV-B ein überraschend deutlicher 10:2 (32:16) Auswärtssieg beim Bezirksklasseabsteiger in Mingerode, womit beide Teams so nicht gerechnet haben. Die Neuzugänge Marc Haeger und Roland Beuershausen wussten dabei auf ganzer Linie zu überzeugen.

Für den TSV-B spielten: Roland Beuershausen, Ulli, Bergkemper, Marc Haeger und Alexander Waldmann

 

Das A-Team gab sich erwartungsgemäß keine Blöße und freut sich, angeführt vom gewohnt starken Teamkapitän Patrick Schwab, über die ersten beiden Punkte der Saison. Ebenfalls auswärts, beim DC Guinness in Adelebsen, ließen die Schwiegershäuser vom Start weg keine Zweifel aufkommen und siegten souverän mit 9:3 (30:14).

Für den TSV-A spielten: Sven Bierwirth, Mirko Wills, Patrick Schwab und Patrick Hanel

Fahrradfahren fürs Sportabzeichen

Am kommenden Sonntag findet ab 8 Uhr die Abnahme der 20km Fahrradstrecke für das Sportabzeichen statt! Treffpunkt ist an der Einmündung zum Teichweg.

Neue Saison - neue Spieler beim TSV

Text und Bild: Sven Gothe

Die BBDV-Saison 2023/24 wirft ihre Schatten voraus. Mit Ende der Sommerferien steigt auch die Trainingsbeteiligung bei den Dartspielern des TSV Schwiegershausen wieder an. Mittendrin, mit Roland Beuershausen und Marc Haeger, zwei Neuzugänge. Nach dem schmerzlichen Abschied von Cedric Barke, konnte so die eng gestrickte Personalsituation etwas entspannt werden.

Roland spielt bereits seit Menschengedenken Darts und ist mit seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Bisher jahrelang beim DC Geyer in Gieboldehausen aktiv, hat er durch dortige Umstrukturierungen den Weg so nach Schwiegershausen gefunden. Zudem leitet er die Hobby-Liga Mannschaft von Rot-Weiß Hörden.

Stichwort Steeldarts-Hobby-Liga: Marc hat mit dem Pöhlder-Dart-Club in der abgelaufenen SHL-Saison die lokale Dartsbühne betreten und sofort Blut geleckt. In den eigenen Reihen schnell Konkurrenzlos sucht er nun zudem beim TSV weitere Herausforderungen durch regelmäßige Punktspiele und Turnierteilnahmen.

Beide Spieler werden ab Anfang September mit dem TSV-B in der Kreisliga 2 auf Punktejagd gehen und haben im Training bereits mehrfach angedeutet, dass sie sich als echte Verstärkungen auszeichnen werden.

Neu im Team: Roland Beuershausen und Marc Haeger

Powermen Tour Bericht Randersacker

Text und Bild: Matthias Loch

Powermen Tour Bericht Randersacker

In diesem Jahr war Randersacker bei Würzburg das Ziel der Powermen Radtour.

Der Freitag diente zur Anreise. Nach Ankunft aller Teilnehmer wurde erst einmal unser Tour-Guide Hans-Jürgen unerwartet aktiv und löste kurzerhand, das Problem des vergessenen Vorderrades. (Gut, dass er ein gutes Netzwerk rund um Würzburg hat, über das er kurzerhand ein Ersatz-Bike beschaffte.) Freitagabend wurde dann gemeinsam gegessen und anschließend noch das Johannisfeuer in Randersacker besucht.

Weiterlesen ...

TSV Schwiegershausen A steigt in die Bezirksklasse auf

Text & Bild: Sven Gothe

Unverhofft kommt oft – so auch bei den Dartspielern des TSV Schwiegershausen.

Eigentlich schon in der Sommerpause, hat sich kurzfristig die Gelegenheit ergeben, doch noch die Relegation zur Bezirksklasse zu spielen. Auch, wenn mit Patrick Schwab und Mirko Wills zwei absolute Leistungsträger nicht zur Verfügung standen, war man sich einig, die Chance dennoch nicht verstreichen lassen zu wollen. Neben Sven Gothe und Sven Bierwirth komplettierten Daniel Bringmann und Patrick Hanel, vom TSV-B, die Mannschaft.

Gegner war der 1. DC Ilsenburg A, der in der Kreisliga 3 ebenfalls den dritten Tabellenplatz belegte.

Weiterlesen ...

Sportler des Jahres kommt vom TSV

Text und Bild Olaf Kaisner

Am vergangenen Mittwoch wurden im Ratssaal der Stadt Osterode die Sportler des Jahres von Bürgermeister Jens Augat mit einer Feierstunde gewürdigt. Der TSV Schwiegershausen, vertreten durch den Vorsitzenden Olaf Kaisner, durfte sich über die Auszeichnung in der Kategorie Sportler des Jahres über die Wahl von Henning Holland mit seinen Erfolgen in der Leichtathletik freuen.

Im Bild Henning Holland mit Bürgermeister Jens Augat während der Laudatio:

Weiterlesen ...

Etappenmarathon 2023 in Schwiegershausen

Text und Bilder: Henning Holland


Bei besten Bedingungen trafen sich am Mittwoch, den 28.06.2023 insgesamt 215 Läufer und Walker zur 4.Etappe des diesjährigen Etappenmarathons am Start vor der Sporthalle in Schwiegershausen.

Weiterlesen ...

Marit Berger vertrat den TSV beim diesjährigen Kinderturnfest

Fotos: Niklas Berger; Text: Laura Rauch

Am vergangenen Samstag nahm Marit Berger am Rahmenwettkampf beim Kreiskinderturnfest in Hattorf teil. In Disziplinen wie dem Sackhüpfen, dem Laufen oder Klettern über die Bank konnte die junge TSV-Sportlerin des Jahrgangs 2021 ihr Können unter Beweis stellen und hatte viel Spaß an ihrem ersten Wettkampf. Nachdem sie alle 5 Stationen erfolgreich absolvierte, konnte sie stolz ihre Urkunde entgegennehmen. Insagesamt nahmen ca. 100 Kinder am diesjährigen Kinderturnfest teil, wobei Marit leider das einzige aktive TSV-Mitglied war. Hoffentlich kann Marit nächstes Jahr auf ein paar mehr Schwiegershäuser Mitsportler setzen!

Sportabzeichenabnahme

Montags ab 19 Uhr findet wie gewohnt die Sportabzeichenabnahme auf dem Sportplatz statt. Bitte bedenkt, dass es beim Vereinssportfest dieses Jahr keine Möglichkeit dazu gibt, da dieses aufgrund der Sportplatzsanierung nicht in gewohntem Rahmen stattfinden kann!

Sportabzeichenvergabe beim TSV

Bild und Text: Olaf Kaisner

Am Wochenende wurden die im vergangenen Jahr erworbenen Sportabzeichen beim TSV Schwiegershausen an die erfolgreichen Sportler übergeben. Mit 70 Einzel- und 8 Familiensportabzeichen fiel die Gesamtzahl zwar gut, aber auch etwas geringer als im Vorjahr aus. Der 1. Vorsitzende Olaf Kaisner durfte zur diesjährigen Verleihung neben 40 anwesenden Sportlerinnen und Sportlern erstmals den Sportabzeichenbeauftragten des KSB Göttingen-Osterode Günter Thiele zu dieser Veranstaltung auf dem Vorplatz der Sporthalle begrüßen. Er bedankte sich bei seiner Begrüßung bei den aktiven für ihre Teilnahme sowie bei aktuell 15 Helfern, welche sich wöchentlich im Wechsel bei der Leistungsabnahme auf dem Schwiegershäuser Sportplatz verantwortlich zeigten. Und natürlich galt sein Dank auch der Sportabzeichenbeauftragten des TSV, Petra Niehus, die gemeinsam mit Günter Thiele dafür sorge getragen hat, dass Nadeln und Urkunden überreicht werden konnten.

Abschließend folgte der Hinweis, dass für das Abzeichen 2023 ab sofort in gewohnter Weise immer montags ab 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in Schwiegershausen trainiert werden kann.

Im Bild die erfolgreichen Absolventen.

Titeljagd bei den Kreismeisterschaften der Leichtathleten

Text und Bilder: Miriam Waßmann

Am vergangenen Samstag ging es für 13 kleine Leichtathleten vom TSV Schwiegershausen ins Jahnstadion nach Osterode, um an den Kreismeisterschaften in den Einzeldisziplinen teilzunehmen.

Am Ende konnten die Schwiegershäuser Jungen und Mädchen 13 Kreismeistertitel, 12 Vizemeistertitel und viele weitere tolle Platzierungen und Leistungen auf ihrem Konto verbuchen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId83de74c3f9

Weiterlesen ...

Neues Wanderziel für den 14. Mai !

Die im Wanderplan für den 14.05.2023 vorgesehene Wanderung nach Drei-Annen-Hohe findet nicht statt. Stattdessen wird über die Strecke kurzfristig entschieden.

Schweres Gerät für die Bodenarbeiten im Einsatz

Text und Bilder: Olaf Kaisner

Richtig was geschafft haben die Helfer auf dem Sportplatz am 6. Mai. 8 fleißige Frauen und Männer haben sich trotz des guten Wetters nach dem Frühstück eingefunden, um die Sanierung des Umkleidegebäudes weiter voran zu bringen. Aufgeteilt in 2 Gruppen ging es ans Werk.

Ein Blick in die Herrenumkleide:

Weiterlesen ...

Fortschritte jetzt auch von außen zu erkennen...

Wie angekündigt, wurden die Arbeiten am Gebäude auf unserem Sportplatz nach Ostern fortgesetzt. Seit letzten Samstag ist für jeden Sportplatzbesucher deutlich zu erkennen, dass gebaut wird. Die Außenfassade an der West- und Südseite wurde entfernt und marode Stellen in der Holzkonstruktion ausgebessert. Weiter geht es am 6. und 13. Mai jeweils ab 09:00 Uhr oder nach Absprache mit Sven Waßmann auch unter der Woche. Hier ein paar Einblicke nach dem letzten Arbeitseinsatz: 

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId4ac836d132

Viel los auf dem Schwiegershäuser Sportplatz!

Text: Olaf Kaisner, Bilder Miriam Waßmann, Stefan Bierwirth, Olaf Kaisner

Das Umkleidegebäude auf dem Sportplatz in Schwiegershausen ist in die Jahre gekommen. Dunkle, muffige Räume und nicht mehr zeitgemäße Dusch- und Sanitäranlagen laden die Sportler des mit über 800 Mitgliedern größten Schwiegershäuser Vereins schon lange nicht mehr auf den örtlichen Sportplatz ein. Der Wunsch nach Erneuerung schlummert schon sehr lange in den Köpfen der Mitglieder.

Das Gebäude auf dem Sportplatz wird vom TSV in Eigenregie saniert:

Weiterlesen ...

6 Kreismeistertitel und viele tolle Platzierungen

  Text und Bild: Miriam Waßmann

Am Samstag war der TSV mit 11 Kindern bei den Leichtathletikhallenkreismeisterschaften in der Lindenberghalle in Osterode. Den Auftakt zur Titeljagd machten Mira Bierwirth und  Juli Waßmann. Sie waren in der W10 und W11 die schnellsten Mädchen über 50m. Gold über die Sprintstrecke sicherten sich am Ende auch Ava Köster in der W8 und Lenja Bode in der W9. Ava konnte zusammen mit ihren Teammitgliedern Elsa Ascher und Mila Langer auch die abschließende 4x50m Staffel für sich entscheiden. Das Bruderduell im  Einzelsprint gewann diesmal Paul und sicherte sich den Silberrang. Den weitesten Sprung in der M8 machte dagegen Max Waßmann und konnte mit 1,40m aufs oberste Treppchen steigen. Sein Bruder konnte mit 1,21m den 5.Platz belegen. Ava  kam in der W8 mit 1,38m auf den 2. Platz. Unsere Jüngsten Jarne Bode, Mila Langer und Ludwig Schreiber waren mit Sprüngen über 1m ebenfalls gut dabei. Zusammen mit Max  und Paul liefen die Jungs in der Staffel auf den 2. Platz.                                                                                                 

Hindernislauf war die zweite Disziplin der Mädchen W10 und W11. Mira stand am Ende auf dem Silberrang, Juli erkämpfte sich Bronze. Qadar Shani Baqi lief auf einen tollen 5.Platz. Zusammen mit Lenja Bode liefen die Mädchen in der Staffel U12 zu Platz 3. Der TSV Schwiegershausen ist mit seinem Leichtathletiknachwuchs im Kreis gut aufgestellt und erfolgreich. Wer Lust bekommen hat, es auch mal zu probieren, kommt einfach immer dienstags von 15.30 – 16.45Uhr in die Sporthalle.

    

Begeisterte Teilnehmer beim Spinning-Probetraining

Text und Bild: Olaf Kaisner

Am Samstag fand die Spinning Kennenlernstunde in Förste statt.
Los ging es mit der korrekten Einstellung der Fahrräder unter Anleitung durch den Übungsleiter Peter Dreymann. Nach einer Aufwärmphase ging es dann eine Stunde zur Sache und der Schweiß ließ nicht lange auf sich warten. Die mitgebrachten Handtücher und Wasserflaschen erwiesen sich als unentbehrlich. Jeweils 6 Männer und Frauen haben von dem Angebot Gebrauch gemacht. Der Dank des TSV gilt dem MTV Förste für die Bereitstellung der Übungsgeräte und Peter Dreymann für einen sehr guten und kurzweiligen Einblick in ein für die Teilnehmer neues Sportangebot.

 

TSV feiert Kinderfasching

Text und Bilder: Olaf Kaisner

Nach 2 Jahren Pause verwandelte sich die Sporthalle des TSV Schwiegershausen endlich wieder zur Narrenhochburg. Mehr als 150 Gäste durfte der Vorsitzende Olaf Kaisner am Tag vor Rosenmontag in der Mehrzweckhalle begrüßen. Gut die Hälfte davon waren Kinder in bunten Kostümen. Polizisten, Bienen, Prinzessinnen, Cowboys, Indianer, Astronauten und viele weitere fantasievolle Kostüme gab es zu bestaunen. Und auch die Eltern ließen es sich nicht nehmen, im passenden Outfit närrisch zu feiern. Die Kinderturnwarte Marianne Dietrich und Stefan Bode sorgten mit einem starken Team in Halle und Vorraum dafür, dass ausgiebig getobt werden konnte. So sorgten ein sportlicher Parcours und Kistenrennen für Bewegung. Zur Stärkung gab es Kaffee, Kuchen, Würstchen und Erfrischungsgetränke auf Spendenbasis. Leere Kuchenbleche und Würstchendosen sowie gut gefüllte Spendenschweine sorgten für zufriedene Gesichter auf Seiten der Gäste  und Gastgeber.

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId1a65e2fde1

Ehrungen beim TSV Schwiegershausen in geselliger Runde

Text und Fotos: Laura Rauch

Der 1. Vorsitzende konnte am vergangenen Samstag  ca. 60 Mitglieder zu den diesjährigen Ehrungen anlässlich der 25-jährigen, der 50-jährigen sowie der Ehrenmitgliedschaft im Gasthof „Ohnesorge“ begrüßen. Er zeigte sich zu Beginn der Veranstaltung sehr zufrieden mit der zahlreichen Teilnahme und zog noch einmal ein kurzes Resümee zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, angefangen mit der neuen Vorstandszusammensetzung über den Umbau auf dem Sportplatz bis hin zur aktuellen Mitgliederzahl und der positiven Entwicklung des Altersdurchschnittes. Vor allem das neu angebotene „Crosstraining“ freitags ab 17:30 Uhr sowie das kostenlose Testangebot „Spinning“ wurden noch einmal beworben. Nach dem kurzen Grußwort wurden alle Anwesenden erst einmal zu Kaffee, Kaltgetränken, Kuchen und Schnittchen eingeladen. Es entwickelte sich ein geselliges Beisammensein, bevor Kaisner mit den Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft begann. Dabei sorgte nicht nur der allgemeine Rückblick ins Jahr 1997 für Erstaunen, sondern vor allem der Rückblick auf die Situation im Verein vor 25 Jahren, in dem Carina Berger im Alter von einem Tag das jüngste TSV Mitglied wurde und nun, 25 Jahre später, die entsprechende Ehrung entgegen nehmen konnte. Für 25-jährige Mitgliedschaft im TSV Schwiegershausen wurden geehrt:  Carina Berger, Benedikt Berner, Alexander Fiolka, Robin Großkopf, David Güthers, Phillip Güthers, Hannes Kaisner, Charlotte Kohlstruck, Niklas Kohlstruck, Klaus Kubat, Elfi Kubat, Bianca Lehnert, Jan Mißling, Brigitta Hübner, Silvia Scheffler, Klaus Schlein, Jannes Schreiber, Jonas Spillner, Kilian Strüver, Silvia Waldmann, Marianne Wode und Katrischa Zarins.

Foto: Die Geehrten für 50-jährige Mitgliedschaft

Weiterlesen ...

Patrick Schwab erneut Vereinsmeister

Text und Bild: Sven Gothe

Daniel Bringmann (2. Platz), Fachwart Sven Gothe und Patrick Schwab (Vereinsmeister 2022) bei der Siegerehrung

Es fehlt: Patrick Hanel (3. Platz)

Angelehnt an die JDC-Challenge (Junior Darts Corporation) wurde im Januar noch der Vereinsmeister 2022 ausgespielt. 13 Teilnehmer gingen an den Start, große Überraschungen gab es dabei nicht. Mit der Verbesserung seines eigenen Vereinsrekords (129 Pkt.) konnte Patrick Schwab seinen Titel souverän verteidigen. 186 Punkte legen die Messlatte für 2023 ein gehöriges Stück höher und nehmen die „200“ ins Visier. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Daniel Bringmann (145 Pkt.) und Patrick Hanel (126 Pkt.) mit ebenfalls sehr starken Auftritten.

Weiterlesen ...

Kinderfasching 2023

Am 19. Februar 2023 lädt der TSV Schwiegershausen ganz herzlich alle Kinder, Eltern, Großeltern und andere Interessierte zum diesjährigen Kinderfasching in die Sporthalle ein. Von 15 bis 17:30 Uhr kann wunderbar kostümiert gefeiert, gespielt und getanzt werden. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt. Mitzubringen sind lediglich Teller, Tassen, Besteck und Sportschuhe. Wir freuen uns auf euch!

Bericht Jahreshauptversammlung TSV Schwiegershausen

Text: Jana Großkopf; Bild: Sanna Dietrich

Am 13. Januar hat die Jahreshauptversammlung des TSV Schwiegershausen im Gasthof Ohnesorge in Schwiegershausen stattgefunden. Die Versammlung war mit über 100 Mitgliedern sehr gut besucht. Als Ehrengäste waren die Ortsbürgermeisterin Katrin Schrader, der 2. Vorsitzende des Turnkreises Osterode Gerd Wedekind, der 1. Vorsitzende der HSG oha Rainer Großkopf sowie Ehrenortsbürgermeister Helmut Kamper vertreten.

Nach der Eröffnung und der Begrüßung aller Anwesenden durch den 1. Vorsitzenden, Olaf Kaisner, wurde die Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung aus 2022 beschlossen. Anschließend richtete auch der 2. Vorsitzende des Turnkreises Osterode, Gerd Wedekind, die Grußworte des Turnkreises aus und wies außerdem auf den Kreisturntag am 4. März in Windhausen hin.

Weiterlesen ...

Crosstraining beim TSV

Ab dem 20. Januar beginnt unser neues Angebot „Crosstraining“ in der Sporthalle unter der Leitung von Jonas. Euch erwartet eine gemeinsame Erwärmung vor dem Kraftausdauer-Zirkel und am Ende ein gemeinsames Abwärmen/Dehnen. Wir freuen uns über Jede/n, der Lust auf was Neues hat.

Erfolgreicher Saisonabschluss der Faustballer

Text: Yannick Diekmann; Bild: Max Schade
Die Mixedmannschaft der Faustballer spielten am vergangenen Sonntag ihren zweiten und letzten Spieltag in Vorsfelde. Gegen den ersten Gegner vom SCE Gliesmarode war der Start etwas holprig, aber von Ball zu Ball traten die Schwiegershäuser immer souveräner auf, sodass das Spiel mit 2:0 an die Vorharzer ging. Im zweiten Spiel ging es gegen Thiede und das Spiel lief in einem Guss durch und ging mit 2:0 Sätzen an den TSV. Als nächstes ging es gegen den Tabellenzweiten vom ganstgebenden MTV Vorsfelde. Dort wurde der Start komplett verschlafen und der TSV lag schnell mit 5 Bällen zurück. Mit viel Kampf konnte der Satz noch gedreht werden und ging in der Verlängerung knapp an den TSV. Auch der zweite Satz war hart umkämpft, aber erneut hatten die Vorharzer das bessere Ende auf ihrer Seite und das Spiel ging 2:0 an die Schwiegershäuser. Im letzten Spiel der Saison wartete der ungeschlagene Tabellenführung vom MTV Vienenburg. Der Erste Satz ging in der Verlängerung an den MTV. Mit geschickt gespielten Bällen wurde der 2. Satz mit 11:4 gewonnen. Im Entscheidungssatz ging es hin und her. Bei 6:5 für den TSV wurden ein letztes Mal die Seiten gewechselt. Durch clevere Angriffsschläge von D. Bringmann und C. von Daake ging der Satz mit 11:8 an den TSV. Durch eine super Mannschaftsleistung konnte der TSV die Saison auf dem 2. Tabellenplatz abschließen.
Für den TSV spielten: C. von Daake, L. Kaisner, A.-C. Fiolka, D. Bringmann, S. Schladitz und Y. Diekmann

 

Minispielfest Rhumetal

Text und Bild: Carina Berger

Am Samstag nahmen die Mini Handballer des TSV Schwiegershausen erfolgreich am Spielfest der HSG Rhumetal teil. Mit zwei Mannschaften wurden jeweils 5 Spiele bestritten. Dabei präsentierten sich die Jungs und Mädchen mehr als gut. Jeder konnte das umsetzen, was in den etlichen Trainingseinheiten zuvor geübt wurde. Doch vorallem der Spaß stand hierbei an erster Stelle. Zum Abschluss des Tages gab es für die Kinder noch eine Überraschung. Der Weihnachtsmann schaute in der Burgberghalle vorbei und brachte jedem von ihnen eine Kleinigkeit. Ein rundum schöner und erfolgreicher Tag für Groß und Klein.

 

Weihnachtsfeier der Mini-Handballer

Text und Bild: Carina Berger

Nach einer Runde Handball, als Vorbereitung für das morgige Turnier in Rhumetal, trafen sich die Minis vom TSV Schwiegershausen in den Geschäftsräumen der Sporthalle. Dort verbrachte man eine nette und lustige Weihnachtsfeier mit leckeren Pommes. Auch einige Nascherein und ein kleines Weihnachtspräsent durften nicht fehlen. Ein rundum schöner Abschluss zum Jahresende.

Neue Trikots für Schwiegershäuser Dart-Teams

Text & Bild: Sven Gothe

Zum letzten Heimspieltag des Jahres konnten sich die Dartspieler des TSV Schwiegershausen über einen Satz neuer Trikots freuen.

Der Dank geht dafür an Henning Köhler und die Fa. Henze Glas aus Hörden, durch deren Zuwendungen diese Ausstattung möglich gewesen ist.

Somit sind alle drei Mannschaften bereits für die Mitte Januar beginnende Rückrunde gerüstet und frohen Mutes, ihre Saisonziele erreichen zu können.

Die Premiere im neuen Outfit verlief jedenfalls schon mal positiv:

Der TSV-A konnte im Spiel gegen die Hornets vom MTV Bornhausen mit einem 6:6 Rang 3 verteidigen, die B-Mannschaft durch einen Sieg (7:5 gegen den DC Tiftlingerode) sogar bis auf Tabellenplatz 2 vorstoßen.

Am 14.01.2023 empfängt der TSV die Teams aus Angerstein (Kreisliga 1) und Bodenburg (Kreisklasse 3) in der Schwiegershäuser Mehrzweckhalle.

Zudem werden dann auch die Hobbyliga-Darter regelmäßiger in den Spielbetrieb der SHL (Steeldarts Hobby Liga) einsteigen.

 Fachwart Sven Gothe sprach den Sponsoren den Dank des TSV Schwiegershausen aus und revanchierte sich mit kleinen Präsenten, inkl. je einem Set neuer Darts

Schwiegershäuser Dartspieler in Eisdorf erfolgreich

Text: Sven Gothe; Bild: Jordan Gavrilovic

 

Nach mehr als 2 Jahren „Corona-Pause“ fand die vierte Auflage des Doppel-Turniers statt – jene Veranstaltung des SV Eisdorf, die auf gewisse Weise den Grundstein für die Entwicklung der lokalen Steeldarts-Szene gelegt hat. Neben der Gründung der Schwiegershäuser Dartsparte, würde es auch die SHL (Steeldarts-Hobby-Liga) in dieser Form wohl (noch) nicht geben.

Trotz kurzfristiger Ausfälle konnte der TSV 7 Starter ins Rennen schicken. Gespielt wurde traditionell Cricket und die Teamzusammenstellungen ausgelost.

Weiterlesen ...

Kinderweihnachtsfeier ist ein voller Erfolg

Text: Laura Rauch; Bilder: Olaf Kaisner

Nach vielen erfolgreichen Jahren mit der Harzer Puppenbühne, fand dieses Jahr die Kinderweihnachtsfeier mit einem neuen Konzept statt.

Etwa 50 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden folgten der Einladung des Vereins und waren am Samstag zu Gast in der Schwiegershäuser Sporthalle. Für die jüngsten Vereinsmitglieder wurde das Sportabzeichen "Hoppel und Bürste" mit Salome angeboten. Die älteren konnten ihr Können in einem Ninja Parcours bei Sven unter Beweis stellen. Außerdem hatten alle Kinder ihre Freude beim Ausmalen der Weihnachtsmotive und dem Basteln der leckeren Hexenhäuschen mit Sanna und Sonja. Dazu betreuten Miriam und Stefan das allseits beliebte Kistenklettern. Zur Stärkung gab es frisch gebackene Waffeln zum Kaffee sowie Würstchen im Brötchen und alkoholfreie Getränke auf Spendenbasis.

Vielen Dank an alle Organisatoren, teilnehmenden Kinder, interessierten Eltern und fleißigen Helfer, die zum Erfolg des Nachmittags beigetragen haben!

View the embedded image gallery online at:
https://www.tsv-schwiegershausen.de/aktuell#sigProId235e9447bb

Ankündigung Mitgliederversammlung

Die Jahreshauptversammlung des TSV Schwiegershausen findet am Freitag, 13. Januar 2023 ab 19:30 Uhr im Vereinslokal Gasthof Ohnesorge in Schwiegershausen statt.

1. Spieltag der Saison für die Faustballer

Text und Bild: Niklas Kohlstruck

Am vergangen Sonntag ging es für die Schwiegershäuser Faustballer zu ihrem 1. Spieltag der Bezirksoberliga nach Salzgitter-Thiede. Schwiegershausen tritt diese Saison mit einer Mixed-Mannschaft aus Damen und Herren an.
Das erste Spiel gegen Gliesmarode lief durch sichere Annahmen und starke Rückschläge sehr gut und wurde mit 2:0 Sätzen gewonnen.
Im zweiten Spiele gegen Viktoria Thiede hatten die Spieler*innen im ersten Satz vorerst ein sicheres Auftreten, verloren das Spiel leider durch einige unnötige Eigenfehler mit 2:0.
Im ersten Satz des dritten Spieles gegen den MTV Vorsfelde holten sich die Gegner einen Vorsprung ein und gewannen diesen. Durch Teamarbeit und gesammelten Kräften konnte der zweite Satz deutlich gewonnen werden. Trotz vollem Einsatz der Spieler verloren sie auch den dritten Satz und somit das Spiel mit 2:1 Sätzen.
Das vierte und damit letzte Spiel des Tages gegen den MTV Vienenburg lief ähnlich wie das dritte Spiel ab und wurde mit 2:1 Sätzen verloren.

Der 2. Spieltag der Saison findet am 08.01.2023 in Vorsfelde statt.


Für den TSV spielten Sascha Schladitz, Niklas Kohlstruck, Laura Kaisner, Gesa Göldner, Elin Jung, Svea Mönnich und Mila Kesten.

2. Schwiegershäuser Steeldarts-Dorfmeisterschaft

Text & Bild: Sven Gothe

 Zufriedene Gesichter: Fachwart Sven Gothe und Turnierleiter Alexander Waldmann mit den erstplatzierten Teams

 

Nach 2019 konnte am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal die Schwiegershäuser Steeldarts-Dorfmeisterschaft durchgeführt werden. Zu dem Turnier, ohne aktive Vereinsspieler, fanden sich 32 Teams a 2 Personen in der Schwiegershäuser Mehrzweckhalle ein, um den Titelträger 2022 unter sich auszumachen. Die Dartsparte des TSV möchte damit Nachbarn, Freunden, Bekannten und örtlichen Vereinen die Faszination am Board etwas näherbringen. Gespielt wurde daher 501 – ohne Double Out.

Weiterlesen ...

Solide Leistung bei Saisonvorbereitungsturnier

Bild und Text: Niklas Kohlstruck

Am Sonntagmorgen fand in Nordhausen der alljährliche Altstadtcup statt.  Schwiegershausen reiste mit 3 Frauen und 2 Männern zum Saisonvorbereitungsturnier an.
Das erste Spiel fand gegen den TV 98 Erfurt statt. Bei diesem Spiel konnte der TSV sich gut in das Spiel einfinden und das erste Spiel des Tages 21:15 für sich entscheiden.
Im zweiten Durchgang musste sich Schwiegershausen gegen den VSG Bad Frankenhausen beweisen. Auch dieses Spiel konnte der TSV mit 21:6 klar für sich entscheiden.
Das letzte Gruppenspiel des Tages fand gegen den SV Groitzsch statt. In diesem Spiel konnte der TSV sich in der Halbzeit einen kleinen Vorsprung verschaffen, welcher allerdings am Ende leider nicht ausreichend war, sodass der SV Groitsch das Spiel 15:19 für sich entscheiden konnte.
Das letzte Spiel um die Endplatzierung des Turniers fand gegen den SVS Delitsch statt. Dieses Spiel gewannen die Schwiegershäuser*innen klar mit 21:13 und konnten somit das Turnier auf dem 3. Platz abschließen.


Für den TSV spielten: Sascha Schladitz, Niklas Kohlstruck, Ann-Celine Fiolka, Karolin Krahn, Laura Kaisner

Herbstwanderung des Turnkreises fand in Schwiegershausen statt

Text: Erwin Fichtner; Bild: Petra Bordfeld

Rund 90 Teilnehmer aus den Vereinen TSC Dorste, MTV Elbingerode, MTV Bad Grund, MTV Förste, TTC Förste, TV Hörden, TG Lapeka, TV Pöhlde und TSV Schwiegershausen konnte der Wanderwart Erwin Fichtner zur Herbstwanderung des Turnkreises Osterode in Schwiegershausen begrüßen. Erfreulich auch die Altersstruktur von 5 Jahren bis nahezu
80 Jahren. Dank der Werbung unseres Vorsitzenden Olaf Kaisner ist trotz der Covid-Lage eine sehr gute Beteiligung zustande gekommen und der Aufwand hat sich gelohnt.
Die lange Strecke haben 68 Teilnehmer und die kurze Strecke 22 Teilnehmer absolviert.
Der Start erfolgte an der Sporthalle bei etwas trüben Wetter. Nach dem Pressefoto begaben sich die Wanderer auf die angebotenen Strecken der gelb ausgeschilderten Wanderwege S1, S1A über 6,5 km und 8,5 km. Zunächst ging es an den Streuobst-wiesen in der Sackau vorbei, über die Rote Breite auf den Hattorfer Berg. Langsam klarte der Himmel auf.
Bei guter Fernsicht konnten die Teilnehmer über den Höher Berg hinaus bis weit in das Göttinger Umland schauen. Bis zur Bruck waren beide Strecken identisch. Hier konnten sich die Wanderer dann noch für eine dritte - etwas kürzere Variante entscheiden. Die lange Strecke führte durch die Bruckgrunde hinauf auf den Rikkesberg. Der Himmel klarte auf und die Sonne kam immer mehr zum Vorschein. Vom Aussichtspunkt an der Ruhebank des TSV hatten die Teilnehmer einen herrlichen Ausblick auf den Beierstein und Rötzel. Weiter ging es Richtung Hainholz und hinab an den Teich am Krugrund, dann entlang des Hackenbaches und den Grillplatz zurück zur Sporthalle.  In der Sporthalle wurden die erschöpften Teilnehmer vom Team der Wandergruppe des TSV Schwiegershausen mit Speisen und Getränken bewirtet. Gern saßen viele Teilnehmer noch bei einem Klönschnack zusammen. Ich denke, ich habe viele zufriedene Gesichter gesehen und auch positive Rückmeldungen hinsichtlich der Streckenführung erhalten.

Gold, Silber und Bronze für Schwiegershäuser TSV Kinder

Bild und Text: Miriam Waßmann

Am 08.10.2022 fanden in Osterode die Kreismeisterschaften der Leichtathleten im Dreikampf statt. 

Mit einem kleinen Aufgebot nahmen bei bestem Wetter auch 4 Kinder vom TSV Schwiegershausen teil. Kreismeister in der Altersklasse M7 wurde Max Waßmann, dicht gefolgt von seinem Bruder Paul Waßmann auf dem zweiten Platz. 

Um gerade einmal 5 Punkte verpasste Lenja Bode (W8) den Silberrang, freute sich dennoch über Bronze. 

Starke Konkurrenz hatte Felix Hennigs in der M9, belegte hier einen tollen 5. Platz. 

Terminänderung Wandergruppe !!!

Die im Terminplan für den 23.10.2022 vorgesehene Wanderung im Gebiet Neuhof wird aus organisatorischen Gründen verlegt auf den 30.10.2022. Uhrzeit und Treffpunkt bleiben gleich!

Landesmeisterschaften der Leichtathleten in Zeven

Bild und Text: Henning Holland


Am vergangenen Wochenende fanden zum Abschluss der Saison die diesjährigen Landesmeisterschaften der Leichtathleten statt.
Einziger Starter aus den NLV-Kreis Osterode war Henning Holland von der LG Osterode, der letztmalig in Klasse M 55 an den Start ging. Im nächsten Jahr wechselt er dann in die neue Altersklasse M 60.
Bei insgesamt noch guten Wetterbedingungen konnte sich Henning am Ende der Veranstaltung erneut über den Gewinn von 3 weiteren Landesmeisterschaftstiteln freuen.

Neben den 100m und 400m Hürden konnte Henning am ersten Tag auch noch den Dreisprung mit einer Weite von 10,02 m für sich entscheiden. Am Sonntag reichte es im Weitsprung noch für einen weiteren 2. Platz.

Ein insgesamt versöhnlicher Saisonabschluss für den Senior aus Schwiegershausen, der sich schon auf die nächste Saison in der neuen Altersklasse freut.

Erfolgreicher Feldabschluss für den TSV

Text: Yannick Diekmann
Bild: Bad Frankenhausen Faustball

Letztes Wochende fand in Bad Frankenhausen der 41. Knopfmacherpokal statt. Leider hatten sich mit Sascha und Yannick nur 2 Spieler gefunden die mitspielen konnten/wollten, weshalb man eine Spielgemeinschaft mit dem MTV Vienebildetenburg , die auch nicht vollzählig waren. Bereits am Freitag fuhren die beiden nach Frankenhausen und der Abend wurde gemütlich mit anderen Teams verbracht. Samstag startete die Vorrunde gegen die zweite Mannschaft von Frankenhausen. Dieses Team bestand fast ausschließlich aus Jugendspielern, die ihr erstes Turnier bestritten. Bei sehr fairer Spielweise konnte das Spiel deutlich von Vienenhausen gewonnen werden. Im 2. Spiel musste man sich, durch viele leichte Fehler, mit 12:22 dem späteren Turniersieger aus Sömmerda geschlagen geben. Auch das dritte Spiel gegen Wurzen war eher schlecht und es endete Unentschieden. Das letzte Gruppenspiel gegen Nordhausen war spielerisch viel besser, sodass Vienenhausen deutlich gewinnen konnte. Etwas überraschend ging es ins Halbfinale, wo man auf die erste Mannschaft von Frankenhausen traf. Das Spiel ging knapp an den Gastgeber und für Vienenhausen stand das Spiel um Bronze gegen Delitzsch an. In dem wohl besten Spiel des Tages konnte sich die Spielgemeinschaft um die beiden Schwiegershäuser mit 2 Bällen vorsprung Bronze sichern. Am Samstagabend wurde dieser Erfolg mit vielen Faustballfreunden und begleitet von Entertainer Ingo ausgelassen gefeiert.
Ausblick Hallensaison
In der kommenden Hallensaison wird wie im Sommer lediglich eine Mixedmannschaft für den TSV in der Bezirksoberliga Männer an der Start gehen. Leider zeichnet sich auch hier der Trend ab, den die Trainer bei der Trainingsbeteiligung sehen können. Es wird auch in Zukunft auf Mixedteams, die aus den dienstältesten Spielern/ Spielerinnen bestehen, bei Turnieren und den Saisons hinauslaufen.

Pokal-Fight in Schwiegershausen

Text: Sven Gothe

Ein wahrer Krimi hat sich am Wochenende in der Schwiegershäuser Sporthalle abgespielt. In der Vorrunde des BBDV-Bezirkspokals konnten sich die Hausherren vom TSV-B gegen die Mannschaft des SVG Göttingen 2 durchsetzen.

Schwiegershausen kam zu Beginn besser in die Partie und konnte sich durch Interimskapitän Alexander Waldmann (3:2 gg. Benjamin Wildermuth), Patrick Hanel (3:0 gg. Sascha Vehrs) und Cedric Barke (3:2 gg. Sven Schatz) eine 3:0 Führung erspielen, wobei Ali mit einem 161er Bull-Finish gleich das erste Highlight setzte. Nils Schrader hatte gegen Alexander Slotta zwar mit 1:3 das Nachsehen, beide Doppel konnte der TSV aber wieder siegreich gestalten. Viele umkämpfte Legs, die in beide Richtungen hätten gehen können, sorgten für eine etwas trügerische 5:1 Halbzeitführung für Schwiegershausen.

Im zweiten Spielabschnitt bestätigte Patrick Hanel seine derzeitig starke Form und ließ Sven Schatz keine Chance (3:0). Göttingen stand jetzt unter Zugzwang und durfte sich keine Niederlage mehr erlauben. Auf beiden Seiten war die zunehmende Nervosität spürbar, wodurch die Spiele nicht mehr ganz so hochklassig waren, an Spannung jedoch noch einmal zulegen konnten. Tatsächlich schafften es die Gäste, sich durch Siege von Sascha Vehrs (3:0 gg. Alexander Waldmann), Alexander Slotta (3:0 gg. Cedric Barke) und Benjamin Wildermuth (3:0 gg. Nils Schrader, inkl. 17er LD) noch einmal in Schlagdistanz zu bringen. Das Momentum stand somit auf Seiten der Gäste. Mit 4:6 in die abschließende Doppel-Runde zu gehen erhöhte aber gleichzeitig auch den Druck enorm. Beide Spiele wurden zu einer mentalen Herausforderung. Letztlich konnte Cedric Barke den vorentscheidenden Dart in der D20 unterbringen, was Alexander Waldmann ihm nur Sekunden später auf der D2 gleichtat. Final ein hart erkämpfter 8:4 (25:21) Heimsieg, der den TSV-B in die nächste Pokalrunde bringt, welche noch in dieser Woche ausgelost wird.

Weiter geht es am 02.10. mit dem Gastspiel bei den Harste Jets A.

Für den TSV-B spielten:

Alexander Waldmann, Nils Schrader, Cedric Barke und Patrick Hanel

Doppelter Heimsieg für TSV-Darter

Text & Bild: Sven Gothe

Am 3. Spieltag der BBDV-Saison 2022/23 konnten die Dart-Teams des TSV Schwiegershausen überzeugende Siege einfahren.

In der Kreisliga 1 feierte das A-Team einen starken Erfolg über den DC Guinness 85 Adelebsen.

Zeitgleich konnte sich, in der Kreisklasse 3, der TSV-B nicht weniger routiniert mit 9:3 (32:14) gegen das C-Team der Arrows aus Angerstein durchsetzen.

 

Weiterlesen ...

Erfolgreicher Saisonstart für TSV-Teams

Text: Sven Gothe

Am vergangenen Wochenende ist für die Dartspieler des TSV Schwiegershausen der Startschuss für die BBDV-Saison 2021/22 gefallen.

Sowohl in der Kreisliga 1, wo das A-Team bei den DC Angerstein Arrows B gastierte, als auch in der Kreisklasse 3, beim Auswärtsspiel des TSV-B in Bodenburg, konnten souveräne Siege eingefahren werden.

Weiterlesen ...

TSV Vereinssportfest bei strahlendem Sonnenschein

Text: Olaf Kaisner, Bilder: Olaf Kaisner, Peter Schmidt

Der TSV Schwiegershausen feierte am Wochenende sein Vereinssportfest an 2 Tagen mit abwechslungsreichem Programm. Los ging es am Samstag mit Fungolf, Orientierungslauf und -fahrt sowie einem Konzert des Feuerwehrmusikzugs. Am Sonntag standen dann Fahrradtouren, Walking und der 3-Kampf für die Kinder und Jugendlichen auf dem Programm.

Weiterlesen ...

TSV belegt Platz 2 beim Diepenauer Jubiläumsturnier

Text/Bild: Olaf Kaisner

Am Wochenende war der TSV Schwiegershausen einer Einladung zum 50. Flutlichtturnier des MTV Diepenau gefolgt. Beide Teams verbindet eine mittlerweile eine fast 40-jährige Freundschaft und entsprechend wurden die Spielpausen ausgiebig für Gespräche genutzt. Am Freitag wurden zunächst die Zelte aufgeschlagen, um dann gleich kurzfristig mit 2 Teams bei einem anstehenden Boule-Turnier an den Start zu gehen. Hier gab es allerdings nicht den gewünschten Erfolg und das Turnier war für beide Teams nach dem Motto „dabei sein ist alles“ in der Vorrunde beendet.

Das Siegerteam nach der Finalniederlage

Weiterlesen ...