TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

  • 19_Slider_JHV

Faustball: Deutsche Meisterschaften der Landesturnverbände

Text: Niklas Kohlstruck, Bild: Holger Harnack

Vergangenes Wochenende fanden in Dresden die Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände statt. Insgesamt 14 Landesverbände, darunter der Niedersächsische Turnerbund, nahmen mit Ihren Auswahlmannschaften in diesem Jahr teil. Als Trainer der männlichen U14-Auswahl und Schiedsrichter war Yannick Diekmann vom TSV Schwiegershausen erstmals Teil dieses Teams. „Ich war am Anfang schon ein wenig aufgeregt, weil ich nicht wusste was mich erwartet. Das hat sich aber sehr schnell gelegt, weil mich alle super aufgenommen haben und am Ende war ich einfach nur stolz und glücklich ein Teil dieser super Truppe zu sein“, sagte Yannick am Montag nach der Heimreise.

Der NTB gewinnt "Silber" beim Deutschlandpokal in Dresden:

Bei dem sogenannten „Deutschlandpokal“ wird in 4 unterschiedlichen Klassen gespielt. Je 1 x weibliche und männliche U14 und je 1 x weibliche und männliche U18. Der NTB stellt hier, neben u.a. Bayern, Baden und Schwaben, die größte Delegation. In einem Reisebus traten dieses Jahr über 30 Jugendspieler/ -innen aus ganz Niedersachsen die Reise in die Hauptstadt Sachsens an. Hinzu kamen die Trainer, Schiedsrichter, Gäste und Delegationsleiter. Robert, Merlin und Yannick konnte mit ihren Jungs am Samstag in der Vorrunde 2 Siege (Rheinland und Mittelrhein) feiern. Nur gegen den späteren Finalisten Berlin/Brandenburg musste man sich geschlagen geben. Am Sonntag ging es in der Zwischenrunde gegen Schwaben (0:2) und Sachsen (2:1). Als Gruppenzweiter qualifizierte sich die mU14 für das Spiel um Bronze. Leider musste man sich in einem spannenden Spiel dem Turnverband Baden (1:2) geschlagen geben. „Das Spiel in der Zwischenrunde gegen Sachsen war emotional schon überragend. Unsere Jungs haben wirklich alles gegeben und auch das Spiel um Platz 3 hatte es in sich. Beide Teams wurden lautstark von außen unterstützt“, gab Yannick zu Protokoll. Trainer der Badener waren keine geringeren als die beiden frisch gebackenen Weltmeister Nick Trinemeier und Oliver Späth. Die anderen Teams des NTB schnitten folgendermaßen ab: Die wU18 holte Gold, die wU14 Silber und die mU18 wurde 4. Am Ende erreichte der NTB hinter Schwaben den deutschen Vizemeistertitel. „Dieses Wochenende werde ich wohl nie vergessen. Es war schon überragend so viel junge Faustballer für ein gemeinsames Ziel kämpfen zu sehen. Für mich persönlich war es eine riesige und tolle Erfahrung und ich weiß nun einmal mehr, warum ich Trainer geworden bin. Die Rückfahrt war dann nochmal ein besonderes Highlight. Wir haben aus unserem Bus einen richtigen Partybus gemacht und den Vizemeistertitel ausgiebig gefeiert. Ich freue mich jetzt einfach nur auf Münzbach“, schwärmte Yannick, über beide Ohren grinsend, nach dem erfolgreichen Wochenende. Am ersten Oktoberwochenende geht es für unseren Trainer mit dem NTB nach Münzbach (Österreich). Dort findet der Jugendeuropapokal statt. Wir, die Faustballer des TSV, wünschen dem NTB und Yannick auch hierfür viel Erfolg.

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.