TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

Fit mit Distanz am 04.04.2020

Der vielleicht sportlichste Tag unseres jungen Tagebuchs - zumindest nach der Zahl der gemeldeten Aktivitäten. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön allen Sportlern zu ihrer Leistung und für viele tolle Fotos und Berichte. Was gibt es zu berichten? Die Zahl der Jogger steigt deutlich an. Die Preisjäger sind weiter auf den ausgeschilderten Wanderwegen unterwegs, Falschabbieger landen an der Jacobsquelle, Fahrradfahrer mit Plattfuß und der Aussichtspunkt "Hinterer Schmachtberg" entwickelt sich zum Hotspot und beliebtesten Fotomotiv in dieser Reihe....

Gelassene Zaungäste am S3A

Heute gibt es ungemein viel zu berichten. Jessica und Sonja waren wieder auf ihrer Stadtbergrunde mit insgesamt 10 km unterwegs. Hier treffen sie ziemlich häufig unseren ehemaligen Tischtennisfachwart Edgar, der genau entgegengesetzt die Runde regelmäßig mit seinem Fahrrad bewältigt und so 5 km zu unserer Sammlung beisteuert. Sie begegnen sich übrigens am für Edgar anstrengendsten Stück dieser Runde und feuern ihn mit ausreichend Distanz an, was ihm ungemein Kraft in den Beinen verleiht.

Sonjas Mutter Hildegard erwanderte bereits gestern Abend 4 km und gehört zu dem Personenkreis, der den Aussichtspunkt "Hinterer Schmachtberg" im Rahmen unserer Aktion angesteuert hat.

Tanja war heute arbeiten. Erstmals seit ihrer Ausbildung hat sie den Weg mit dem Fahrrad auf sich genommen und sich dabei prompt einen Plattfuß eingehandelt. Nach 5 Stunden Pause auf Arbeit und einer grandiosen Rettungsaktion ihres noch viel grandioseren Gatten und 2. Vorsitzenden Stefan ist sie noch über Badenhausen - Eisdorf - Nienstedt - Dorste - Berka und Wulften mit "brennendem Arsch" nach Hause - insgesamt stolze 42 km als Training für die hoffentlich stattfindende Fahrradtour der Montagsgruppe im Sommer.

Eine äußerst starke Leistung aus dem Bereich Jogging traf heute Nachmittag von unserer ehemaligen 1. Vorsitzenden Maja ein. Sie bewältigte über Wulften - Lindau - Albrechtshausen - Berka und Dorste stolze 22 km per Pedes.

In der gleichen Disziplin war heute unser am Vormittag schon ziemlich grandios in Erscheinung getretener 2. Vorsitzender unterwegs. Über den Radweg nach Wulften - zurück Infotafel Hochwasserschutz - Rolandsgrund - Lange Äcker vorbei an einem Meer von Buschwindröschen zurück nach Hause legte er 8 km zurück.

Bereits am Vormittag haben unsere Vorstandsmitglieder Pia und Olaf den S3A erwandert - und es wäre schon putzig zugegangen, wenn sie kein Bild am Aussichtspunkt "Hinterer Schmachtberg" geschossen hätten. Aber immerhin auch ein Selfi mit dem Schmachtberg im Nacken. Jeweils knapp 8 km macht insgesamt 16 erwanderte km an einem sonnigen Vormittag.

Am Nachmittag hat Olaf dann noch Kuddels Idee vom Fitnessworkout im Freien aufgegriffen. Allerdings hat er - wie in der Galerie zu sehen - keine Steine bei Kuddel entwendet, sondern den im April obligatorischen Reifenwechsel vollzogen. Macht bei 2 PKW 8 Reifen aus dem Keller raus und die gleiche Anzahl gereinigt zurück. Gefühlt am Ende mehrere 1000 Meter - in Wirklichkeit vielleicht 150 m. Macht gerundet für unsere Liste glatte 0 km.

Ein Wanderer kam wie vor einigen Tagen bereits Silvia und Rüdiger erfolglos von der Erkundung des S1A zurück. Er oder Sie bog einmal falsch ab und erreichte völlig überrascht auf dem wunderschönen Karstwanderweg die Jacobsquelle. Erwanderte km wurden zwar nicht gemeldet - erfahrungsgemäß dürften es aber etwa 10 km auf wunderschönen Abwegen gewesen sein. 

Zu den Wanderwegen hier noch einige Ergänzungen von Erwin - die zusätzlichen Bilder müsst ihr euch aus der Galerie suchen... 

Wie eigentlich erwartet, haben mich einige Rückmeldungen erreicht und bedürfen der Klarstellung:

Also, gesucht wird der noch nicht ausgeschilderte Wanderweg S1A. Die bereits erschienen Bilder von den Aussichtspunkten haben nichts mit dem Weg S1 A zu tun. Zum leichteren Auffinden sind hier noch mal einige Bilder eingestellt.

Der Weg S3 A vom Aussichtspunkt Schmachtberg verläuft nicht als Abstieg zum Wilhelmsbrunnen! Das quer liegende Totholz sollte eigentlich eine natürliche Barriere darstellen. Bitte auch nicht auf den Baum klettern, sondern den kleinen Hügel rechts hoch, 120 m durch den Buchenbestand, bis man auf den Weg Richtung ehemaligen Holzlagerplatz am Hirmelk gelangt.
Wird nachgebessert. Von dieser schwierigen Stelle 2 Bilder. Ich bin den Weg natürlich schon oft gegangen und mir sind noch keine Wildschweine begegnet, da kann ich Rainer und Karin und die weiteren Wanderer beruhigen. Wildschweinbraten als Tellergericht ist mir auch lieber.

Zu guter Letzt noch ein Bericht von den Harzperlen Katja und Miriam: Traditionell wandern Katja Waldmann und Miriam Waßmann(Harzperlen😉) 2x im Jahr eine Mehrtagestour durch den Harz. Da leider alle Beherbergungsbetriebe geschlossen haben, musste ein Alternativprogramm her. Am Freitag gings zu Fuß von Schwiegi über den Hattorfer Berg nach Hattorf, am Rothenberg entlang Richtung Wulften und durch den Schulwald zurück nach Schwiegi. Tag 1: ca. 18 km
Samstag fuhren beide zum Taternplatz bei Bad Grund. Von dort über die Ernst-August-Höhe (Stempelstelle 105) Richtung Wildemann. Beim Grumbacher Teich (Stempelstelle 113) gab es erstmal eine gescheite Brotzeit. Zurück ging es über Wildemann zum Schweinebraten und Försterstieg zum Auto. Tag 2: 24 km - insgesamt etwa die Marathondistanz von 42 km.

Hoffentlich wurde bei diesen zahlreichen Aktionen jetzt niemand vergessen. Wenn, dann ist es wirklich nicht böse gemeint. Schreibt uns einfach auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen kurzen Hinweis. Wir werden euch dann im nächsten Bericht berücksichtigen. Heute wurde uns von etwa 160 km berichtet. Mittlerweile geht es stark auf die 500 km (muss noch geprüft werden). Wir freuen uns auch morgen über eure Erlebnisse. Wenn ihr heute Abend noch unterwegs seid, wird das natürlich ebenfalls morgen mit berücksichtigt. Noch einmal vielen Dank für tolle Berichte und Fotos - weiter so! 

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.