TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

Fit mit Distanz am 19.04.2020

Heute haben wir in unseren Berichten wieder neue Ecken dabei, welche auch außerhalb von "Fit mit Distanz" einen Besuch wert sind. Unsere fleißigen KilometersammlerInnen und SchreiberInnen berichten heute unter anderem aus dem Moosberg, von den Thiershäuser Teichen, dem Skywalk auf dem Sonnenstein, der Wolfswarte und einiges mehr. Besonders der Schulwald war heute stark frequentiert. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Selma Schmidt für das heutige Titelbild! Eigentlich war für heute auch geplant, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Das heben wir uns aber für den Wochenanfang auf, weil für heute reichlich Lesestoff und viele schöne Bilder für die Galerie eingetroffen sind. Viel Spaß damit!

"Fit mit Distanz" - ein passendes Titelbild für diese Serie eingesendet von Selma Schmidt:

Starten wollen wir heute im Moosberg - unser Vereinsmitglied Maja Mißling hat diesen wieder für sich entdeckt und macht mit folgender Tourbeschreibung sehr gut Werbung für diesen Flecken Erde: "Als ich neulich Deinen Bericht über Deine Fahrradtour durch den Moosberg gelesen habe, ist mir klar geworden, dass Du recht hast, die Berichte kommen irgendwie alle von der anderen Seite des Dorfes. Also dachte ich mir, dass ich auch schon sehr lange nicht mehr im Moosberg gewesen bin und habe das heute geändert, über die Ührder Str., vor der Roten Rieke links ab, am Gokelsberg vorbei zum Bornberg, den Weg Richtung Kieswerk nach Ührde. Durch Ührde durch, noch einen kleinen Plausch über den Gartenzaun mit einem Einwohner geführt und am Friedhof den Weg in den Moosberg genommen. Dort habe ich mich links gehalten um dann irgendwann rechts abzubiegen und nach einer kurzen bergabführenden Strecke auf dem Weg unterhalb des Waldes der nach Dorste führt, rauszukommen. Dann links am Wald wieder Richtung Ührde, am Spillners Busch hoch wieder auf die Ührder Str, jetzt rüber zum Röting und über den Krempel zurück nach Hause. Fazit für heute, auch der Moosberg ist gut zum Wandern, Radfahren und Laufen geeignet und der Weg wird jetzt mal wieder öfter auf meinem Plan stehen, vielen Dank für den Tipp. 10 km für Fit mit Distanz" Vielen Dank für diese ausführliche und treffende Beschreibung!

Carmen hatte als Ziel ihrer gestrigen Fahrradtour die Thiershäuser Teiche, welche im kommenden Sommer ganz bestimmt auch noch von der Montagsgruppe im Rahmen ihrer Fahrradtour angefahren werden können. Sie bereicherte unsere Serie damit um einen Ausflugstipp und 31 km "Fit mit Distanz".

Ein weiterer Ausflugstipp kommt von Edgar. Er hatte den Skywalk auf dem Sonnenberg als Ziel und seiner Tour den treffenden Titel "Licht am Ende des Tunnels..." verpasst. Hier sein persönlicher Kommentar: "In einer Zeit in der das Leben weltweit wie nie zuvor von der Corona-Pandemie bestimmt wird und in den letzten Tagen erste positive Hoffnungsschimmer zu vernehmen sind, drängt sich dieser Titel bei der Ausfahrt aus dem alten Eisenbahntunnel Nähe Weißenborn förmlich auf!" Vielen Dank Edgar für wunderschöne Einblicke in deine Tour und 90 km "Fit mit Distanz"!

Wie eingangs erwähnt, war der Schulwald Ziel oder Durchgangsstation für einige unserer Sportler. So auch Familie Waßmann gemäß Kurzkommentar: "Vom Teichweg zum Schulwald wanderte Fam. Waßmann, um dort Waldmeister zu sammeln. Für jeden 7 km, macht insgesamt 35 km". Vielen Dank für 35 km "Fit mit Distanz" und äußerst gelungene Fotos! Euch viel Spaß bei der Weiterverarbeitung des Waldmeisters!

Bleiben wir gleich im sonnendurchfluteten Schulwald: "Die Powermen Jonas und Mario waren heute wieder unterwegs. Über den Plattenweg, durch den Schulwald, langen Äckern , den Kamm entlang zur Kreisstraße Wulften/Dorste. Weiter auf der Straße nach Dorste, rechts ab an den Scheuen vorbei Richtung Ührde/ Schwiegershausen, dann unterhalb des Waldes entlang nach Haus (12 km)." Zusammen 24 km Fit mit Distanz!

Und auch Kaisel, HaJü und Olaf starteten ihr "Tour auf Abwegen" durch den Schulwald. Wie der Name der Strecke schon aussagt, wurden einige neue Wege ausprobiert. Gleich nach dem Schulwald wurde mal ein unbekanntes Stück Weg Richtung Dorste getestet und für gut befunden. Von Dorste ging es rauf auf den Moosberg und auf der anderen Seite weiter zum Lichtenstein. Vom Lichtenstein nach Förste wurde ein Stück weiter durch den Wald getestet, welches Olaf noch Dunkel von einer Montagsgruppen-Tour im Kopf hatte. Hinter Förste wurde dann ebenfalls ein neuer Abzweig Richtung Osterode getestet und für "nicht so schön" befunden. Das lag allerdings eher an der langgezogenen Steigung kombiniert mit langanhaltenem Gegenwind. Am Ende ging es doch zurück auf bekannte Strecke, über die Bundesstraße Osterode-Dorste und mal in den Trail entlang der Bundesstraße Richtung Bauer Bauer. In die andere Richtung ist es schon ein wenig so wie ein völlig anderer Weg. Von Bauer Bauer dann weiter über die Hundeköpfe auf den Feldherrenhügel und im Schmachtberg runter. An der Gabelung dann den linken Abzweig getestet und für Mountainbikefahrer als attraktiver gegenüber dem "normalen" Weg in den Hirmelk bewertet. Von dort ging es dann ganz normal am Hackenbach entlang nach Hause. Alles zusammen 102 km Fit mit Distanz.

Carmen war mit ihren Eltern Karin und Armin vom Parkplatz Beber zu einer Wanderung ins Hainholz gestartet. Vorbei an jetzt bereits in Blüte stehenden Bärlauch und der Jettenhöhle erwanderten sie jeder rund 5 km und damit 15 km Fit mit Distanz.

Petra und Reimi waren auf ihren Mountainbikes unterwegs. Sie hätten Familie Schreiber auf ihrer Tour theoretisch im Hainholz treffen können - das wurde allerdings nicht überliefert. Für die beiden ging es weiter über Uehrde in den Lichtenstein und weiter über Dorste den Berg rauf hinter den heute äußerst beliebten Schulwald. Von dort dann direkt nach Hause und somit insgesamt 64 km Fit mit Distanz.

Aber natürlich haben sich heute bei so vielen aktiven Mitgliedern schließlich doch noch Sportler getroffen. Werner und Martina trafen am Tourende in der Mailerstelle zu einem Smalltalk auf Kaisel, HaJü und Olaf. Auf Nachfrage berichtete Martina, dass auf der heutigen Tour nichts mit dem Fahrrad passiert sei - am Nachmittag folgte dann aber noch die Meldung, dass sie sich auf Höhe Spikus noch einen platten Hinterreifen geholt hat. Martina hat durchaus das Potential, zum Pechvogel von "Fit mit Distanz" zu werden... Aber nun zur Strecke. Die beiden starteten heute auf dem Radweg nach Wulften und von dort auf dem Odertrail nach Hattorf. Vorbei am Flugplatz dann weiter links der Bundesstraße durch den Wald nach Herzberg zum Schloss. Von dort über einen schönen Trail Richtung Hörden und weiter vor dem Hainholz Richtung Krücker, runter zur Mailerstelle und nach Hause. Die letzten etwa 300 m bekanntermaßen zu Fuß. Zusammen 64 km Fit mit Distanz.

Und zum Abschluss des Tages noch ein kurzweiliger Originalbericht von Familie Luffen. Sie waren das ganze Wochenende sehr Aktiv - heute abgeschlossen mit einem traumhaften Familienausflug in den Harz. Hier die Zusammenfassung unseres 2. Vorsitzenden: "Hallo zusammen, anbei der Bericht von Freitag bis Sonntag der Bierwirths: Am Freitag zunächst Standard (inzwischen): Tanja war mit Fahrrad zur Arbeit und zurück - 24 km - ohne Umweg ohne Platten ohne Foto – langweilig 😉 Am Samstag im Frühtau nicht zu Berge zu zweit von zu Hause – Radweg Richtung Wulften – neben dem Radweg (auf der anderen Seite der Bahn) nach Hattorf – Am Osterfeuerplatz Hattorf vorbei durch den Krücker auf den S1 – dann am Osterfeuerplatz Schwiegershausen runter wieder nach Hause. Mit Osterhasensichtung in der Gegend von Hattorf 2 x 12,5 km.
Dann am Sonntag nach Frühtau aber zu Berge endlich alle 4 vereint von Altenau über herrliche Bergwiesen, dann ein Stück am Dammgraben lang, rechts auf dem Buttersteig zur Wolfswarte – herrlicher Blick über die leicht im Dunst liegenden Harzer Berge – incl. Brocken! Abwärts dann über die Wilde-Sau-Hütte (ein Schelm wer denkt, dass passt 😉) wieder zurück nach Altenau – sehr zu empfehlende Strecke und dazu 3 Stempel fürs Wanderbuch ergattert! Insgesamt 11 km x 4 Personen.
Jetzt warten auf Schnitzel von Hans und dann ab ins Bett – das Fahrrad wartet bereits auf den morgigen Einsatz. Beste Grüße, Stefan" Das sind zusammen an diesem Wochenende 93 km Fit mit Distanz vom Team Bierwirth!

Das war ein sehr sportlicher Tag in unserer Serie "Fit mit Distanz". Wie gestern über 500 km. Eigentlich sollte heute ein erstes Fazit gezogen werden. Damit warten wir aber aufgrund der vielen schönen Berichte und Bilder besser bis Anfang der Woche. Ein Bericht für den Harzkurier ist in Kürze ebenfalls geplant. Viel Spaß mit der Bildergalerie: 

 

 

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.