TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

Dart-Team zurück in der Erfolgsspur

Text: Sven Gothe

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen konnte die Mannschaft des TSV Schwiegershausen am vergangenen Wochenende einen wichtigen Auswärts-Erfolg in der Kreisklasse 10 landen und sich beim DC Hallendorf F mit 10:2 durchsetzen.

Von Beginn an zeigten sich die Schwiegershäuser entschlossen, hatten aber noch einige Startschwierigkeiten. Patrick Schwab fand nie zu seinem gewohnt starken Spiel, konnte aber noch einen mühelosen 3:1 Sieg gegen Danny Jablonka einfahren. Auch Sven Bierwirth hatte noch eine etwas unruhige Hand und sogar noch das Glück, zahlreiche Match-Darts zu überstehen. Beim Stand von 2:1 schaffte es Kolja Siegel mehrfach nicht, das Leg zuzumachen. So ging das Spiel über die D1 noch in den Decider und letztlich nach Schwiegershausen. Sven Gothe (gg. Mike Ebeling) und Mirko Wills (Marcel Plein) agierten etwas souveräner und setzten sich beide glatt mit 3:0 durch. Die Doppel-Partien gingen ebenfalls verdient an die Gäste. Ein 6:0 Halbzeitstand, der wesentlich deutlicher klingt, als es tatsächlich war.

Gleich mit Wiederbeginn stellte Sven Bierwirth (3:1 gg. Danny Jablonka) mit einem schönen 120er High-Finish auf 7:0, womit die Gäste uneinholbar vorne lagen. Patrick Hanel, für Patrick Schwab in die Partie gekommen, fügte sich mit starkem Scoring nahtlos ins Team ein, hatte aber Probleme beim Check-Out. Nach 2:0 Führung kam sein Gegenüber Kolja Siegel immer besser ins Spiel und konnte noch ein Entscheidungs-Leg erzwingen. Die Spielstätte glich jetzt mehr und mehr einem Hexenkessel, als beide Spieler wiederholt den Sieg auf der Hand hatten. Schließlich war es Kolja, der den entscheidenden Treffer landeten, was einen umjubelten ersten Punkgewinn für die Hausherren zufolge hatte. Mirko Wills antwortete postwendend mit einem trockenem 3:0 gegen Kevin Jablonka. Sven Gothe konnte sein gutes Spiel aus dem ersten Durchgang nicht halten, spielte schwache Darts und verlor verdient und glatt mit 0:3 gegen Marcel Plein.

Zum Abschluss konnten sich dann wieder die Schwiegershäuser Doppel durchsetzen, wobei immer mehr spürbar wurde, dass es um „nix mehr ging“.

Für das TSV-Team geht es nächste Woche direkt zum Nachholspiel des 4. Spieltages, nach Ilsenburg.

Mit einem Auswärtssieg in Sachsen-Anhalt könnten sich die Schwiegershäuser in der Tabelle noch an den Beinum Bulls vorbeischieben.

 

 

 

Für den TSV spielten:

Sven Bierwirth, Sven Gothe, Mirko Wills, Patrick Schwab und Patrick Hanel

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.