TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

Pole-Position verteidigt

Text: Patrick Schwab

Am Wochenende stand das Nachholspiel aus dem 12. Spieltag des Braunschweiger Bezirks-Dartverband (BBDV) zwischen dem Dartclub Tiftlingerode 2020 A und dem TSV Schwiegershausen A der Kreisklasse 10 an. In der Hinrunde trennten sich beide Mannschaften 6:6 unentschieden. Die Tiftlingeroder spielen einen konstanten Dart und sind schwer zu besiegen. Vor diesem Spieltag stehen lediglich zwei Niederlagen auf ihrem Konto. Mit einer gesunden Portion Respekt machte sich die Mannschaft des TSV auf nach Tiftlingerode. Das erwartet enge Spiel sollte sich bewahrheiten und zu einem mentalen Kraftakt werden.

Patrick Schwab (3:1 gegen Johannes Langlott) und Mirko Wills (3:0 gegen Steffen Pogadl) sorgten für die beiden ersten Punkte für den TSV. Der Dartclub Tiftlingerode konnte die Partie aber nach Siegen von Anna-Marie Langlott (3:0 gegen Sven Bierwirth) und einem umkämpften Sieg von Jojo Langlott (3:2 gegen Patrick Hanel) wieder ausgeglichen gestalten.

Die anschließenden Doppel verteilten sich ebenfalls gleichmäßig auf beide Mannschaften (Wills/Hanel 1:3 gegen Langlott/Pogadl und Schwab/Bierwirth 3:2 gegen Jo. Langlott/A. Langlott). Der knappe 3:2 Sieg von Schwab/Bierwirth wurde dabei zu einer Nervenschlacht. Beide Teams hatten im entscheidenden Deciding-Leg viele Matchdarts. Am Ende entschieden die Nerven und eine gehörige Portion Glück das Spiel auf der Doppel 1. Mit einem 3:3 ging es in die Pause.

Nach einer gelungenen Stärkung fokussierte sich der TSV noch einmal und nahm sich vor, nun konzentriert von Punkt zu Punkt zu spielen. Nach Siegen von Mirko Wills (3:0 gegen Johannes Langlott), Patrick Schwab (3:0 gegen Steffen Pogadl) und Patrick Hanel (3:1 gegen Anna-Maria Langlott) stand fest, dass es mindestens ein Unentschieden geben wird. Ein weiterer Sieg noch und die zwei Punkte waren dem TSV nicht mehr zu nehmen. Sven Bierwirth versuchte alles gegen einen stark aufspielenden Jojo Langlott. Zwang diesen in einen Decider und unterlag dann denkbar knapp mit 2:3. Somit mussten es die Doppel richten, um die zwei Punkte aus Tiftlingerode zu entführen. Da die Doppel diesesmal nacheinander gespielt wurden, durften Schwab/Bierwirth gegen Langlott/Pogadl den Anfang machen. Nach zwei starken Legs führten Schwab/Bierwirth bereits 2:0 und hatten im dritten Leg bereits Matchdarts, die sie aber wiederholt nicht nutzen konnten. Mit aller Routine checkte das Doppel Langlott/Pogadl das dritte Leg und sorgten erneut für Spannung im Match. Letztlich konnte sich das TSV Doppel dann aber mit 3:1 durchsetzen. Das anschließende Doppel Wills/Hanel gegen Jo. Langlott/A. Langlott war im Spielverlauf sinnbildlich für den Abend. Starke Scores auf beiden Seiten sorgten für einen Zwischenstand von 2:2. Beim Ausbullen für den Decider trafen Wills und Jo. Langlott das Single Bull. Beim erneuten Bullen traf auch A. Langlott das Singlebull und erst der Doppelbull Treffer von Hanel brachte die Entscheidung. Am Ende ging aber auch dieses Match knapp mit 3:2 an den TSV.

Auf beiden Seiten gab es eine 180 zu feiern (Mirko Wills und Jojo Langlott). Zudem warf Mirko ein 17er Short-Leg. Der TSV Schwiegerhausen hat sich durch diesen Sieg in eine gute Ausgangslage für die verbleibenden zwei Spieltage gebracht und hat es weiterhin selbst in der Hand den direkten Aufstieg in die Kreisliga zu schaffen. Dem Dartclub Tiftlingerode wünschen wir weiterhin viel Erfolg für die verbleibenden Spiele und bedanken uns für einen wirklich schönen Dartabend mit tollen Spielen und netter Gesellschaft.

Für den TSV spielten:

Patrick Hanel, Sven Bierwirth, Mirko Wills und Patrick Schwab

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.