TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

TSV spielt Remis gegen RW Hörden

Text: Sven Gothe

Das Dart-Team des TSV hat sich am 8. Spieltag der Steeldarts-Hobby-Liga (SHL), dank einer starken Moral, einen Punkt gegen seine Gäste aus Hörden erkämpft.

Die Hausherren gerieten zu Beginn gleich in Rückstand. Roland Beuershausen (3:2 gg. Nils Schrader) und Hendrik Riechel (3:1 gg. Ulli Bergkemper) spielten eine 2:0 Führung für die Rot-Weißen heraus. Daniel Bringmann (3:0 gg. Frank Krome) und Cedric Barke (3:1 gg. Joachim Bierwirth) hatten die richtige Antwort parat und konnten die Partie umgehend ausgleichen. Einem 1:3 von Bergkemper/Schrader (gg. Beuershausen/Riechel) folgte eine unerwartete Niederlage von Bringmann/Barke (1:3 gg. Krome/Bierwirth) zum 2:4 Pausenstand. Durch einen weiteren Sieg von Hendrik Riechel (3:0 gg. Nils Schrader) stand das TSV-Team schon beinahe mit dem Rücken zur Wand. Ulli Bergkemper konnte ein nervenaufreibendes Spiel im Decider für sich entscheiden (3:2 gg. Oliver Wehe), wodurch noch einmal ein spürbarer Ruck durch die Schwiegershäuser Reihen ging. Daniel Bringmann (3:0 gg. Joachim Bierwirth) und Cedric Barke (3:2 gg. Frank Krome) stellten den Anschluss wieder her – 5:5.

In der abschießenden Doppel-Spielrunde konnte Schwiegershausen erstmals in Führung gehen, Bringmann/Barke setzten sich 3:1 gg. Riechel/Wehe durch. Nach einem 2:5 Rückstand war damit bereits ein Punkt gesichert, der mit etwas mehr Spielglück vielleicht sogar noch in einen Sieg gedreht hätte werden können. Bergkemper/Schrader haderten allerdings zeitweise zu sehr mit den Doppel-Feldern, was Krome/Bierwirth auszunutzen wussten und mit 3:1 das Unentschieden sicherten.

Am Ende eine leistungsgerechte Punkteteilung, was die Statistiken mit 6:6 Sets und 24:24 Legs unterstreichen. Beide Mannschaften verweilen somit weiter Punktgleich auf den Tabellenplätzen 5 und 6.

Nach Rot-Weiß Hörden trifft der TSV am kommenden Spieltag auf den nächsten Liga-Neuling. Zum Saisonabschluß geht die Reise nach Gieboldehausen, zum DC Geyer.

Bis dahin gilt es, noch einmal eine schlagkräftige Truppe ins Rennen zu schicken, bevor sich in der Sommerpause ernsthaft Gedanken über die nahe Zukunft gemacht werden muss, um weiter/wieder einen reibungslosen Spielbetrieb gewährleisten zu können.

Für den TSV spielten: Ulli Bergkemper, Daniel Bringmann, Nils Schrader und Cedric Barke

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.