TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

TSV Vereinssportfest bei strahlendem Sonnenschein

Text: Olaf Kaisner, Bilder: Olaf Kaisner, Peter Schmidt

Der TSV Schwiegershausen feierte am Wochenende sein Vereinssportfest an 2 Tagen mit abwechslungsreichem Programm. Los ging es am Samstag mit Fungolf, Orientierungslauf und -fahrt sowie einem Konzert des Feuerwehrmusikzugs. Am Sonntag standen dann Fahrradtouren, Walking und der 3-Kampf für die Kinder und Jugendlichen auf dem Programm.

Der Start am Samstag war sportlich noch sehr verhalten. Die neu ins Programm genommenen Punkte Orientierungslauf und Orientierungsfahrt schreckten viele noch ab. Auf den bestens vorbereiteten Strecken gingen lediglich 5 Starter auf die Jagd nach den geforderten Anlaufpunkten. Die Fahrradfahrer verloren dabei an Stempelstelle 4 den Überblick. Nachdem sich die 4 mit 3 Minuten Abstand gestarteten Teilnehmer dort dann getroffen haben, ging es gemeinsam weiter. Ohne Probleme wurden die übrigen 7 Stempel gefunden und pünktlich zum Konzertauftakt des Feuerwehrmusikzugs der Sportplatz erreicht. Parallel lief bereits das Fungolfturnier, zu dem sich 40 Starter gemeldet hatten. Bei den Erwachsenen war Günter Kluth mit 24 Versuchen nicht zu schlagen. Auf den Plätzen folgten Mitja Niehus mit 30 sowie Petra Kaisner und Wilfried Niehus mit 31 Schlägen. Die Kinder starteten und 2 Altersklassen und wurden alle mit einem kleinen Preis belohnt.
Sonntag gingen dann etwa 50 Fahrradfahrer und Walker auf die Strecken. Aufgrund der großen Starterzahl teilten sich die Fahrradfahrer in 3 Gruppen auf. Während 2 Gruppen auf gut 20 km Distanz unterwegs waren, fuhr die 3. Gruppe eine Runde von gut 40 km. Pünktlich zur Mittagspause trafen alle ohne große Zwischenfälle wieder auf dem Sportplatz ein. Um 13:00 Uhr begrüßte der Vorsitzende Olaf Kaisner dann die stattliche Zahl von 52 Kindern und Jugendlichen zum 3-Kampf. Während der Auswertung der Wettkämpfe gingen die Kinder und Jugendlichen dann noch für das Sportabzeichen auf die 800m-Strecke, wo sie von Eltern und Gästen lautstark unterstützt wurden. Bei den jüngsten Teilnehmern liefen zum Teil auch Mütter, Väter und Großväter zur Unterstützung mit. Nachdem dann die Erwachsenen ihre fehlenden Disziplinen für das Sportabzeichen ablegen konnten, wurde ein gelungenes Sportfest mit der Siegerehrung im Dreikampf abgeschlossen. Siegerliste: Jahrgang 2019 weiblich (w) 1. Emma Bringmann, 2. Leene Buchwald und Levi Mißling, 2019 männlich (m) 1. Oskar Galke, 2. Theo Jordan, 2018 w 1. Charlotte Lübke, 2018 m 1. Leevi Spillner, 2. Lennes Brandt, 2017 w 1. Amalie Lina Klapproth, 2017 m 1. Jarne Bode, 2. Ante Schreiber, 2016 w 1. Marisa Sonntag, 2. Ella Wode, 3. Frederike Wode, 4. Mathilda Lübke, 2015 w 1. Ava Köster, 2. Mira Alasfar, 2015 m 1. Max Waßmann, 2. Paul Waßmann, 3. David Weismann, 4. Anton Buchwald und Melvin Bringmann, 2014 w 1. Lenja Bode, 2. Leonie Becker, 2014 m 1. Emil Schreiber, 2. Julian Gothe, 3. Mattis Weber, 2013 w 1. Mileyn Mißling, 2. Juli Waßmann, 3. Stella Ramazani, 2013 m 1. Jakob Weismann, 2. Felix Hennigs, 2012 w 1. Mira Bierwirth, 2. Lia Waldmann, 2012 m 1. Anton Lübke, 2. Janne Wode, 2011 w 1. Nora Schreiber, 2011 m 1. Liam Kölling, 2010 w 1. Selma Schmidt, 2. Maja Becker, 2010 m 1. Niklas Gothe, 2. Jonas Bierwirth, 2009 m 1. Fynn Brakel, 2. Lenny Sonntag, 3. Kian Arens, 4. Jaron Weber, 5. Jonte Waldmann, 6. Rasmus Weber, 2008 w 1. Yara Kadawy, 2007 w 1. Nele Wode, 2007 m 1. Joshua Weber, 2006 w 1. Greta Schmidt. 

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.