TSV Schwiegershausen e.V. von 1906

MTV Diepenau und "InTeam" gewinnen beim 55. Pokalturnier


Das vergangene Wochenende stand in Schwiegershausen aus sportlicher Sicht ganz im Zeichen des Faustballsports. Die TSV-Faustballer haben zum 55. Pokalturnier eingeladen und mit 17 Mannschaften an 2 Tagen die Pokalsieger ausgespielt. Als Sieger trugen sich in diesem Jahr der MTV Diepenau und die Spielgemeinschaft „InTeam“ in die Turnierchronik ein.
Im Bild die Siegerteams vom Samstag und Ballspender:
Der erste Turniertag begann zunächst sehr emotional. Der 2. Vorsitzende Olaf Kaisner und Fachwart Yannick Diekmann gingen in ihrer Begrüßung noch einmal auf den großen Verlust ein, den die Sparte mit dem plötzlichen Tod ihres „Spieleridols“ Frank von Daake im Spätsommer vergangenen Jahres hinnehmen musste. Die TSV-Mannschaft trat zum Turnier mit Trauerflor an und konnte sich ins Viertelfinale spielen. Aufgrund einer Verletzung bei Rückschläger Daniel Bringmann war an diesem Wochenende leider nicht mehr möglich. Ins Halbfinale zogen mit dem TuS Empelde, MTV Diepenau sowie MTV Vienenburg 1 + 2 die Turnierfavoriten ein. Hier qualifizierten sich die Teams aus Empelde und Diepenau mit Erfolgen gegen die Vienenburger  Mannschaften schließlich fürs Finale. Dieses wurde vom MTV Diepenau dominiert. Verlief der 1. Satz noch ausgeglichen, gelang dem MTV mit 11:5 im 2. Satz der verdiente Turniersieg. Vor der Siegerehrung wurden dann noch Spenden für die Faustballer bekanntgegeben. Firma Henning Köhler (Farben-Fußböden-Innenausbau) überreichte 3 Spielbälle für die Jugendabteilung sowie je eine Flasche Wein für die Erstplatzierten. Elke und Sascha Schladitz spendeten im Anschluss 2 Spielbälle für das Männerteam des TSV.
Am Sonntag starteten 6 Mannschaften im Modus „Jeder gegen jeden“ in das Turnier. Hier galt es, dem zuletzt 2 x erfolgreichen TuS Essenrode daran zu hindern, den Wanderpokal der „Offenen Männerklasse“ endgültig mit nach Hause zu nehmen. Es entwickelte sich ein spannendes Turnier, in dem der TSV am Ende auf Platz 5 liegend nicht um den Sieg mitspielen konnte. In einem von knappen Spielausgängen geprägten Turnier konnte sich schließlich die Spielgemeinschaft „InTeam“ knapp vor dem TuS Essenrode und dem TuS Empelde behaupten und so dazu beitragen, dass der Wanderpokal auch in den kommenden Jahren dem Turnier erhalten bleibt. Yannick Diekmann bedankte sich abschließend bei allen Helfern und Unterstützern für ihr Mitwirken an einem erfolgreichen 55. Turnier und verabschiedete die teilnehmenden Mannschaften mit der Hoffnung auf eine Meldung zum 56. Pokalturnier am 18./19. März in Schwiegershausen.

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.